Weiterbildung Ingram Micro zertifiziert Fachhändler zu Fujitsu-Servicepartnern

Autor: Alexander Lehner

Händler haben ab sofort die Möglichkeit, sich bei Ingram Micro zum Servicepartner von Fujitsu weiterbilden zu lassen. Somit können sie Reparaturen an Fujitsu-Systemen selbst durchführen.

Firmen zum Thema

„Durch Zertifizierung wird die Bindung zum Endkunden stärker", so Christine Peters, Senior Manager bei Ingram Micro.
„Durch Zertifizierung wird die Bindung zum Endkunden stärker", so Christine Peters, Senior Manager bei Ingram Micro.
(Bild: Ingram Micro)

Ingram Micro bildet nun Servicepartner für Fujitsu aus. Die Ausbildung besteht aus kostenfreien Webinaren, auf die ein Präsenz-Training im Ingram-Micro-Logistikzentrum in Straubing folgt. Die Zertifizierung soll zur Kundennähe beitragen, da Reparaturen direkt und nicht mehr von externen Dienstleistern erledigt werden.

PCs und Workstations, Notebooks, Intel-/ AMD-Server (bis zwei CPUs) und Storage-Entry-Systeme sind die vier Produktbereiche, zu denen aktuell Schulungen angeboten werden. Sie dauern jeweils zwischen ein und drei Tagen. Auch besteht die Möglichkeit, die Schulungen einzeln oder im Block zu absolvieren. In den Kursen selbst soll das technische Know-how durch praxisnahe Übungen an Fujitsu-Systemen vermittelt werden.

Für die Reparatur von Garantiefällen erhält der Reseller eine Vergütung vom Distributor. Zusätzlich stellt Ingram Micro das IT-Service-Management-Tool zur Verfügung, welches die Dienstleistung und deren Prozesse vereinfachen soll. Um die Zertifizierung „Servicepartner von Fujitsu“ aufrecht zu erhalten, ist eine jährliche Re-Zertifizierung notwendig. Diese kann als Präsenz- oder als Online-Training absolviert werden.

Weitere Informationen erhalten Fachhändler unter www.ingrammicro.de/servicepartnerschaft.

(ID:43965274)

Über den Autor