Suchen

Support-Ende von Windows 7 Ingram Micro startet Initiative zum Microsoft-Workplace

Autor: Michael Hase

Der Distributor Ingram Micro launcht eine Fachhandelskampagne zum Modern-Workplace-Portfolio von Microsoft. Vor dem Hintergrund des auslaufenden Supports von Windows 7 informiert das Unternehmen seine Partner über aktuelle Alternativen.

Firmen zum Thema

Ingram-Manager Florian Gerken möchte Partner auch über Sicherheitsstandards und Datenschutz aufklären.
Ingram-Manager Florian Gerken möchte Partner auch über Sicherheitsstandards und Datenschutz aufklären.
(Bild: Alex Schelbert)

Unter dem Motto „New is always better“ startet Ingram Micro ab sofort eine Fachhandelskampagne zum Modern Workplace von Microsoft. Hintergrund ist der auslaufende Support von Windows 7, der im Januar 2020 endet. Der Dornacher Distributor möchte daher insbesondere SMB-Partner über aktuelle Alternativen aus dem Microsoft-Portfolio informieren, sie während der Übergangsphase begleiten und bei der Endkundenbetreuung individuell unterstützen.

Bestandteile der Kampagne sind Trainings, monatliche Webcasts und Roadshows. Bei individuellen Problemstellungen werden Experten von Ingram Micro den Partnern helfen und ihnen anhand von Kundenbeispielen zeigen, wie die Migration zu Windows 10 gelingt. Neben dem Modern-Workplace-Portfolio von Microsoft widmet sich der Distributor komplementären Technologien aus Feldern wie Hardware, Backup oder Cloud.

Frühzeitige Information

Nach Auskunft von Florian Gerken, Senior Manager bei Ingram Micro, möchte der Distributor zum einen den Fachhandel frühzeitig auf die Marktveränderung vorbereiten. „Zum andern möchten wir aber auch über die Möglichkeiten neuer Technologien und die neuen Anforderungen an Sicherheitsstandards und Datenschutz aufklären, die die Digitale Transformation mit sich bringt.“

Auf der Website des Unternehmens finden Fachhandelspartner weitere Informationen und können sich zu „New is always better“ anmelden. Anlässlich der Kampagne gibt es bei einem Gewinnspiel einen Ford Mustang als Hauptpreis zu gewinnen.

(ID:45864437)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter