Aktueller Channel Fokus:

Storage und Datamanagement

Erweiterung des Dell-Vertrags

Ingram Micro nimmt EMC ins Portfolio auf

| Autor: Michael Hase

Klaus Donath, Executive Director Value bei Ingram Micro, sieht die Zusammenarbeit mit Dell EMC auf einem erfolgreichen Weg.
Klaus Donath, Executive Director Value bei Ingram Micro, sieht die Zusammenarbeit mit Dell EMC auf einem erfolgreichen Weg. (Bild: Gudrun Kaiser)

Als globaler strategischer Partner von Dell EMC dehnt Ingram Micro jetzt in Deutschland die Zusammenarbeit mit dem IT-Konzern aus. Der Dornacher Distributor vertreibt künftig auch die Storage-Produkte von EMC.

Im Zuge der Vereinheitlichung des Partnerprogramms durch Dell EMC hat Ingram Micro den Status eines strategischen Distributionspartners auf globaler Ebene erhalten. Jetzt erweitern der Broadliner und der IT-Konzern ihre Kooperation auch in Deutschland. So wird Ingram Micro mit Sitz in Dornach bei München künftig das gesamte Dell-EMC-Portfolio, also auch die Speicher- und Infrastrukturprodukte von EMC, vertreiben.

Hierzulande erstreckte sich die Partnerschaft bislang nur auf das klassische Dell-Portfolio. Als erster Broadliner zeichnete Ingram Micro im Sommer 2014 einen Vertrag mit dem einstigen Direktvermarkter und nahm sukzessive alle wesentlichen Produktgruppen ins Sortiment auf. Durch die Übernahme von EMC, die im September 2016 formal abgeschlossen war, erwarb Dell ein breites Spektrum zusätzlicher Technologien aus Feldern wie Storage, Backup und Converged Infrastructure.

„Die Erweiterung unseres Vertrags auf das komplette Dell-EMC-Portfolio bestätigt unsere sehr erfolgreiche Kooperation und bietet signifikantes Potenzial für Ingram Micro und unsere Fachhandelspartner“, betont Klaus Donath, Executive Director Value bei dem Distributor. Neben Dell-EMC-Produkten wird das Unternehmen seinen Systemhauspartnern auch Vertriebs- und Marketingunterstützung sowie technischen Support anbieten.

Weniger Distributoren

Wie Ingram Micro so wurde von Dell EMC auch Tech Data als strategischer globaler Distributor ausgewählt. In Deutschland hatte der Mitbewerber schon zuvor die Produkte beider Anbieter vertrieben. Gleichwohl mussten sich alle Distributoren nach dem 58-Milliarden-Dollar-Merger erneut bewerben, wenn sie auch künftig Produkte vertreiben wollen. Erklärtes Ziel von Michael Collins, Channel-Verantwortlicher bei Dell EMC EMEA, ist es, die Anzahl der Distributionspartner im neuen Programm zu verkleinern.

Offiziell hat der IT-Konzern als Distributoren für Deutschland bislang erst Ingram Micro und Tech Data benannt. Zu den Partnern von Dell gehören hierzulande auch der IT-Großhändler Siewert & Kau, mit dem der Anbieter im Volumengeschäft zusammenarbeitet, sowie die VADs ADN, Tim und Infinigate. EMC-Partner sind der VAD Avnet TS, der seit Ende Februar zu Tech Data gehört, TD Azlan und Tim.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44580739 / Distributoren)