Aktueller Channel Fokus:

Drucker & MPS

IM.Top 2016

Ingram dehnt Portfolio auf Lifecycle Services aus

| Autor: Michael Hase

Das Führungsteam von Ingram Micro präsentierte sich auf der IM.Top (v. l.): Wolfgang Jung, Alexander Maier, Klaus Donath, Rudolf Ehrmanntraut, Ernesto Schmutter, Thorsten Bischoff und Andreas Bichlmeier.
Das Führungsteam von Ingram Micro präsentierte sich auf der IM.Top (v. l.): Wolfgang Jung, Alexander Maier, Klaus Donath, Rudolf Ehrmanntraut, Ernesto Schmutter, Thorsten Bischoff und Andreas Bichlmeier. (Bild: IT-BUSINESS)

Der Distributor Ingram Micro hat auf der IM.Top 2016 seine neuen Lifecycle-Services für Smartphones, Notebooks und Tablets vorgestellt. Mit den Dienstleistungen, zu denen Versicherung, Reparatur und Rücknahme von Geräten gehören, sollen Fachhändler ihr Angebotsspektrum erweitern können.

Ingram Micro treibt die Diversifizierung weiter voran. Das war die Botschaft, die der Distributor auf seiner Hausmesse IM.Top 2016 in München ausgab. Nachdem das Unternehmen in den vergangenen Jahren das Value-Added-Geschäft ausgebaut und seine Kompetenz auf Spezialdisziplinen wie Data Capture / Point of Sale, Digital Signage oder Physical Security ausgedehnt hat, bilden ab sofort Lifecycle-Services einen weiteren Schwerpunkt.

Auf der Messe stellte der Broadliner seine neuen Dienstleistungen für Smartphones, Notebooks und Tablets vor, die auf den gesamten Lebenszyklus der Produkte abzielen. Bei Ingram Micro sieht man den Launch der Lifecycle-Services als „bedeutsamen Meilenstein“ an. Durch die Bandbreite des Portfolios schaffe der Distributor „völlig neue Mehrwerte für den Fachhandel“, betonte Ernesto Schmutter, Chief Executive Germany bei Ingram Micro. Reseller könnten damit ihr Leistungsspektrum über den Produktverkauf hinaus erweitern.

Zunächst eröffnet IM Protect den Fachhandelspartnern die Möglichkeit, ihren Endkunden beim Kauf eines Geräts eine Garantieverlängerung und den Abschluss einer Schadenversicherung anzubieten. Für defekte Produkte stellt der Distributor einen Reparaturservice bereit, der wiederum mit individuellen Logistik-Leistungen verbunden ist. Außerdem übernimmt Ingram Micro die Rücknahme, die Aufbereitung und die Wiedervermarktung gebrauchter Geräte. Sensible Daten werden dabei durch zertifizierte Experten fachgerecht gelöscht. Auch das Recycling von Altgeräten bietet der Broadliner an.

Interne Ressourcen

Abgesehen von den Versicherungen, bei denen Ingram Micro mit Axa zusammenarbeitet, werden alle Dienstleistungen durch interne Ressourcen erbracht. Das dafür notwendige Knowhow hat der Broadliner in den vergangenen Jahren durch die Akquisition spezialisierter Unternehmen erworben. Thorsten Bischoff ist als Vice President Mobility & Lifecycle Services für das neue Geschäftsfeld verantwortlich. Stehen die Services im ersten Schritt für Smartphones, Notebooks und Tablets bereit, so ist geplant, das Portfolio künftig auf weitere Produktkategorien auszudehnen.

„Mit den Lifecycle-Services decken wir alle Elemente der Wertschöpfungskette ab, und das modular“, betonte Schmutter gegenüber der Fachpresse. Die Partner könnten beliebig aus dem Angebot auswählen. Wer beispielsweise selber repariere, solle dies weiterhin tun. Einen solchen ganzheitlichen Ansatz verfolge derzeit kein anderer Distributor, resümierte der Ingram-Micro-Chef.

Ingram Micro bleibt Distributor

Auch wenn die Leistungen des Broadliners damit ein gutes Stück über Produktverkauf und Logistik hinausgehen, stellt das Unternehmen seine Positionierung nicht auf den Prüfstand. „Wir sehen uns noch als Distributor“, sagte Schmutter auf Nachfrage. Im Übrigen treffe Ingram Micro im Wettbewerb immer wieder auch auf einen „Nicht-Distributor“, spielte der Manager auf den Soester Rivalen Also an, der die Bezeichnung inzwischen zurückweist. „Ganz ausgereift“ scheine dessen Kommunikationsansatz noch nicht zu sein, meinte Schmutter.

Mehr Neuigkeiten von Ingram Micro aus Themenbereichen wie Cloud und 3D-Technologie erfahren Sie auf der nächsten Seite.

Ergänzendes zum Thema
 
Die IM.Top 2016 in Zahlen

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44029800 / Aktuelles & Hintergründe)