Endpoint Protection Ingram bietet Symantec über Cloud-Plattform an

Autor: Michael Hase

Der Distributor Ingram Micro vertreibt die Endpoint Protection Cloud von Symantec ab sofort über seinen deutschen Marketplace.

Firmen zum Thema

Symantec stellt seine Lösung für den Schutz von Endgeräten auch als Service in der Cloud bereit.
Symantec stellt seine Lösung für den Schutz von Endgeräten auch als Service in der Cloud bereit.
(Bild: Pixabay)

Das Portfolio des Cloud-Marktplatzes von Ingram Micro wächst. Der Distributor mit Sitz in Dornach bei München vermarktet ab sofort die Endpoint Protection Cloud von Symantec über seine deutsche Plattform. Bei dem Angebot handelt es sich um eine Software für das Sicherheitsmanagement, die als Service bereitgestellt wird und mit der sich Symantec an kleine und mittelständische Kunden richtet. Der Cloud-Dienst soll ihnen dabei helfen, Schwachstellen und Sicherheitsrisiken ihrer Endgeräte zu minimieren.

Mit dem Cloud Marketplace betreibt Ingram Micro eine automatisierte Plattform, die Fachhandelspartner dabei unterstützt, Cloud-Services einzukaufen, ihren Endkunden bereitzustellen und die Dienste mit ihnen abzurechnen. Die Endpoint Protection Cloud eignet sich allerdings nicht nur für den Wiederverkauf. Dem Distributor zufolge eröffnet sie Systemhäusern auch die Möglichkeit, den Schutz der Endgeräte ihrer Kunden als Dienstleistung beziehungsweise Managed Service zu erbringen.

Die Cloud-Lösung von Symantec, die über eine zentrale Konsole verwaltet wird, kombiniert Funktionen für die Sicherheit, Verwaltung, Mobilität und Verschlüsselung von PCs, Notebooks, Tablets oder anderer mobiler Devices. Fachhandelspartner könnten die Geräte ihrer Endkunden so „reibungslos bereitstellen sowie schnell und unkompliziert verwalten und schützen“, heißt es in der Mitteilung von Ingram Micro.

Mehr zum Cloud-Marktplatz

Weitere Informationen über den Cloud Marketplace erhalten Fachhändler telefonisch unter 089/4208-1177, per E-Mail oder unter www.ingrammicrocloud.de.

(ID:44595023)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter