Aktueller Channel Fokus:

Storage&DataManagement

Eonstor-G6-RAID-Subsysteme mit zwei und vier Höheneinheiten

Infortrend baut Angebot an 8-Gigabit/s-FC-Produkten aus

05.06.2009 | Redakteur: Nico Litzel

Infortrend bietet die 8Gbit/s-Fibre-Channel-Speichersysteme der Eonstor-G6-Serie ab sofort auch mit zwei und vier Höheneinheiten an.
Infortrend bietet die 8Gbit/s-Fibre-Channel-Speichersysteme der Eonstor-G6-Serie ab sofort auch mit zwei und vier Höheneinheiten an.

Der taiwanische Hersteller Infortrend erweitert seine Eonstor-G6-Produktserie an 8-Gbit/s-FC-zu-SAS/SATA-Subsystemen um zwei Modelle mit zwei und vier Höheneinheiten. Damit ist das Unternehmen eigenen Angaben zufolge nun in der Lage, für jede Umgebung, jede Anforderung und jede Anwendung das richtige Eonstor-G6-Modell anbieten zu können.

Die Modelle respektive Modellvarianten S12F-R1840/S12F-G1840 belegen zwei Höheneinheiten im Rack, unterstützen bis zu zwölf Festplatten und lassen sich über Erweiterungseinheiten auf bis zu 84 Festplatten ausbauen. Die Modelle S24F-R1840/S24F-G1840 beanspruchen vier Höheneinheiten, fassen 24 Disks und lassen sich mit fünf JBODs auf bis zu 112 Festplatten erweitern.

Wie alle Systeme der Eonstor-G6-Familie basieren auch die nun vorgestellten Modelle auf der ASIC667-RAID-Technik des Herstellers, die im Vergleich zur Vorgängergeneration 50 Prozent mehr Leistung erbringt. Dank des Einsatzes von zwei 8-Gigabit/s-FC-Host-Ports pro Controller verfügen die Speichersysteme zudem über eine hohe Performance, sodass sie sich laut Infortrend zur Verarbeitung großer Datenmengen eignen, die besonders durch transaktionsintensive Anwendungen erzeugt werden.

Schutz vor Datenverlust bei Stromausfall

Die Eonstor-G6-Familie ist mit der Funktion „CacheSafe“ ausgestattet, mit der Cache-Daten im Falle eines Stromausfalles geschützt werden: Bei einem Stromausfall schreiben sogenannte Flash-Backup-Module (FBM) alle Daten aus dem Cache in ein Flash-Modul. Eine Battery Backup Unit stellt die hierfür notwendige Energie zur Verfügung. Ist die Stromversorgung wieder gewährleistet, werden die Daten vom Flash-Modul wieder zurück ins Speichersystem geschrieben, so Infortrend.

Die Eonstor-G6-Systeme, die Betriebssysteme wie Windows Server 2008, Solaris, Linux, IBM-AIX und HP-UX sowie Virtualisierungsplattformen unterstützen, lassen sich mit der auf Java basierenden, von Infortrend entwickelten Storage Management Software „SANWatch“ vor Ort oder remote konfigurieren, verwalten und überwachen. Das Management-Tool unterstützt darüber hinaus eine Konfiguration verschiedener Subsysteme anhand von Skripten.

Beim Produktdesign hat der Hersteller eigene Angaben zufolge wichtige Vorgaben an die Energieeffizienz umgesetzt. So hat Infortrend eine Disk-spin-down-Funktion integriert, mit der einzelne Festplattengruppen in zwei Zeitststufen in unterschiedliche Ruhemodi versetzt werden können. Effiziente Netzteile und eine dynamische Kühlung sollen die Effizienz der Systeme weiter verbessern.

Die Geräte sind ab sofort verfügbar. Der Netto-Einstiegspreis ohne Festplatten liegt bei etwa 4.950 Euro.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2022253 / Technologien & Lösungen)