Per Management-Buy-out zurück zu den Kernkompetenzen Inforsacom trennt sich von TDMi-Gruppe

Redakteur: Sarah Gandorfer

Nach der Insolvenz der Muttergesellschaft TDMi AG kehrt Inforsacom zurück in die Eigenständigkeit. Das Geschick des Unternehmens leitet künftig Rüdiger Rath, der die Geschäftsführung im Rahmen eines Management-Buy-outs übernimmt.

Firmen zum Thema

Rüdiger Rath verantwortet auch weiterhin die Geschäfte bei Inforsacom.
Rüdiger Rath verantwortet auch weiterhin die Geschäfte bei Inforsacom.
( Archiv: Vogel Business Media )

Als unabhängiger Systemintegrator löst sich die Inforsacom Informationssysteme GmbH aus der insolventen TDMi-Gruppe. Das ist möglich, da trotz des im Herbst vergangenen Jahres eröffneten Insolvenzverfahrens der Geschäftsbetrieb bei Inforsacom unverändert weitergeführt werden konnte.

Per Management-Buy-out erwarb nun unter anderem Rüdiger Rath den Systemintegrator. Über die weiteren Teilhaber schweigt das Unternehmen momentan noch. Er und sein bisheriges Management-Team wollen das Unternehmen wie gewohnt leiten. Der Fokus liegt auf der Implementierung und dem Betrieb von Infrastrukturlösungen sowie Datacenter-Services.

„Die Zeit seit den Insolvenzen der TDMi–Gesellschaften war herausfordernd, wurde aber erfolgreich gemeistert. Es ist folgerichtig und konsequent, dass wir den eingeschlagenen Weg im Rahmen eines Management-Buy-Outs fortsetzen. Die hohe Motivation unserer qualifizierten Mitarbeiter, das Vertrauen unserer Kunden und Partner in die Leistungsfähigkeit der Inforsacom zeigten uns, dass die gesetzten Ziele zu erreichen sind“, ist Rath überzeugt.

(ID:2043239)