Aktueller Channel Fokus:

Systemhaus der Zukunft

Systemhaus mit Wurzeln im Unix-Geschäft

Inforsacom setzt auf ganze Technologie-Stacks

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sarah Maier und Michael Hase / Michael Hase

Systemhaus versteht sich als Brückenbauer

Ungeachtet der engen Beziehungen zu Oracle sieht sich Inforsacom als herstellerunabhängiger Technologie-Integrator, dessen Kernkompetenz im Rechenzentrum liegt. Seine Umsätze erzielt das Unternehmen je zur Hälfte mit dem Verkauf von Produkten und mit Dienstleistungen. Im Wettbewerb trifft das Systemhaus häufig auf bekannte Marktbegleiter wie Bechtle, Cancom und Computacenter.

Den besonderen Ansatz von Inforsacom sieht Rath darin, dass das Systemhaus „die Brücke zwischen den Anforderungen der Kunden und den Technologien der unterschiedlichen Hersteller baut“. Dazu sei es notwendig, gemeinsam mit dem Kunden dessen Probleme und die Chancen, die die IT zu deren Lösung bietet, zu verstehen. „Wenn wir das gemeinschaftlich erarbeitet haben, können wir dem Kunden zu besseren Entscheidungen verhelfen und damit zu mehr Wachstum.“

Breites Managed-Services-Portfolio

Zum Service-Portfolio von Inforsacom gehören neben Beratungs- und Integrationsleistungen auch Managed Services. Das Spektrum reicht von der Betriebsunterstützung, etwa im Bereich Datenbank- oder Storage-Management, bis hin zur kompletten Betriebsverantwortung. Letzteres allerdings nur dann, wenn es sich um keine allzu großen IT-Umgebungen handelt. Denn die Hessen sehen sich nicht als Outsourcer.

Auch Private-Cloud-Konzepote und „X as a Service“ werden künftig für das Systemhaus eine größere Rolle spielen, wie Rath im IT-BUSINESS-Interview ausführt. Ebenso klar sieht er die Notwendigkeit, die Kompetenz seines Unternehmens bei Data Warehouse und Business Intelligence (BI) weiterzuentwickeln. Denn beim „Big Data Play“ möchte der Geschäftsführer in jedem Fall mitspielen. □

Ergänzendes zum Thema
 
Bewegte Geschichte

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42644263 / Aktuelles & Hintergründe)