Suchen

Channel Fokus: IoT, Smart Manufacturing Industrial Revolution 4.0

Autor: Ann-Marie Struck

Die industrielle Revolution im 19. Jahrhundert führte zu einer beschleunigten Entwicklung von Technik, Produktivität und Wissenschaften. Stehen wir mit Industrial Internet of Things (IIoT) vor einem weiteren Umbruch?

Firmen zum Thema

Mit unserem IT-BUSINESS Panel sammeln wir Meinungen, Wünsche und Einschätzungen aus dem ITK-Channel zu aktuellen Branchen-Themen.
Mit unserem IT-BUSINESS Panel sammeln wir Meinungen, Wünsche und Einschätzungen aus dem ITK-Channel zu aktuellen Branchen-Themen.
(Bild: apinan - stock.adobe.com)

Mit dem technologischen Prinzip des Smart Manufacturing sollen über das Internet der Dinge verbundene Maschinen Fertigungsprozesse auto­matisiert werden, um mithilfe von Datenanalysen die Produktionsleistung zu verbessern. Wir haben unsere Partner danach gefragt, welche Technolo­gien sie in IIoT-Projekten bei ihren Kunden einsetzen. Auf Platz eins unserer IT-BUSINESS-Panel-Teilnehmer steht die Vernetzung (79 %), auf Platz zwei die Echt-Zeitdatenanalyse (64 %) und Platz drei bekommt die Sensortechnik (50 %).

Die technischen Standards und die Interoperabilität von Sensoren und Maschinen sind weiterhin Herausforderungen bei der Umsetzung des Smart Manufacturing. Die Systeme, mit denen Maschinen überwacht und gesteuert werden, sind meist geschlossen und bieten keine standardisierten Schnittstellenprotokolle. IoT-Lösungen müssen deswegen oft ­individuell erstellt werden. Daher wünschen sich 85 Prozent unsere befragten Partner von den Distributoren/ Herstellern technische Unterstützung bei Projekten, 62 Prozent Schulungsmöglichkeiten, und 54 Prozent hätten gerne Testumgebungen.

Eine Lösung, IIoT-Projekte schneller umzusetzen bietet die Cloud. Diese Chance haben einige Cloud-Anbieter schon frühzeitig erkannt und der Industrie schon fertige Module oder zumindest Templates für typische Aufgaben wie Remote Monitoring, Vernetzung und Predictive Maintenance bereitgestellt. Bei der Frage, mit welchen Cloud-Anbietern unsere befragten Partner zusammenarbeiten, liegt Microsoft Azure mit 92 Prozent klar vorne, gefolgt von Amazon Web Services (54 %).

Weiter Ergebnisse der Panel-Umfrage finden Sie in unserer Bildergalerie.

galleryid=8624

(ID:45826460)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin