O du fröhliche Malware-Zeit

back 3/6 next
Cryptojacking ist nach wie vor weit verbreitet und nimmt weiter zu. Betroffen sind sowohl komplexe Plattformen Bild: Bits and Splits - stock.adobe.com
Cryptojacking ist nach wie vor weit verbreitet und nimmt weiter zu. Betroffen sind sowohl komplexe Plattformen für professionell agierende Angreifer als auch „As a Service“-Plattformen für weniger versierte Kriminelle. Insgesamt stieg die Anzahl der von Cryptojacking betroffenen Plattformen um 38 Prozent und die Zahl einzigartiger Signaturen verdoppelte sich beinahe im vergangenen Jahr. Auch IoT-Botnes nutzen zunehmend Cryptojacking-Exploits für ihre Angriffs-Strategie. Oftmals wird dies lediglich als Ärgernis wahrgenommen, da sich damit „nur“ ungenutzte CPU-Zyklen erbeuten lassen. Doch immer mehr Security-Verantwortliche erkennen, dass Cyptojacking zu einem Einfalltor für weitere Angriffe werden kann. Wer die Folgen unterschätzt, setzt sein Unternehmen einem erhöhten Risiko aus.
Cryptojacking ist nach wie vor weit verbreitet und nimmt weiter zu. Betroffen sind sowohl komplexe Plattformen