Suchen

IT-Trends 2017 Im Zeichen von Konvergenz

Autor: Dr. Andreas Bergler

Hohe Nachfrage nach konvergenten Lösungen für Rechenzentren erwartet Roland Lommer von Eaton für das neue Jahr. Für Systemhäuser bedeutet das gleichzeitig neue Chancen.

Firmen zum Thema

Roland Lommer, Sales Manager IT-Channel DACH, Eaton Electric
Roland Lommer, Sales Manager IT-Channel DACH, Eaton Electric
(Bild: Eaton Electric)

ITB: Welcher Trend wird aus Ihrer Sicht das IT-Jahr 2017 entscheidend prägen?

Lommer: Ich sehe zwei große Trends für 2017: Der Umbruch in deutschen Rechenzentren wird weitergehen. Lösungen durch Virtualisierung, Konvergenz und Hyperkonvergenz stehen dabei im Fokus. Auch das Thema EnergyStorage für Industrie und Privathaushalte wird uns viel Spaß machen. Ich erwarte hier enorme Bedarfsanfragen an die Systemhäuser. Bei beiden Themen arbeiten wir von Eaton bereits seit langem mit den wichtigen Playern zusammen, bieten Lösungen und unterstützen bei den Entwicklungen für die Zukunft.

ITB: Welcher Trend wird aus Ihrer Sicht im IT-Jahr 2017 scheitern?

Lommer: Der Blick in die Glaskugel wird am besten holistisch beantwortet: Sowohl Systemhäuser als auch der klassische Elektroinstallateur werden sich mit der Konvergenz beider Gewerke beschäftigen müssen. Dafür müssen sie entweder das Know-how aufbauen oder Partnerschaften eingehen. Für Systemhäuser kann das eine sehr interessante, zusätzliche Einnahmequelle sein, die den schmerzhaften Umsatzrückgang im Bereich Server kompensiert. Das ist also kein Flop, sondern eine wirkliche Chance.

(ID:44440516)

Über den Autor

Dr. Andreas Bergler

Dr. Andreas Bergler

CvD IT-BUSINESS, Vogel IT-Medien