Neuer Personalvorstand bei der Deutschen Telekom Illek kehrt Microsoft den Rücken

Autor: Sarah Gandorfer

Microsoft Deutschland verliert seinen Chef Christian Illek. Er wird demnächst zu seinem alten Arbeitgeber, der Deutschen Telekom, zurückkehren.

Firmen zum Thema

Microsoft-Chef Christian Illek auf der Cebit 2013.
Microsoft-Chef Christian Illek auf der Cebit 2013.
(Bild: Microsoft)

Christian Illek räumt sein Amt als Deutschland-Chef bei Microsoft Ende März. Als Interims-Nachfolger nennt der Software-Riese Alex Stüger. Er war bis November letzten Jahres als Stellvertreter von Christian Illek in der deutschen Zentrale von Microsoft tätig.

Der 50-jährige Illek hat bei seinem ehemaligen Arbeitgeber, der Deutschen Telekom, den Posten als Personalvorstand angenommen. Damit besetzt er eine vakante Stelle, die nach dem Ausscheiden von Marion Schick im April 2014 zwischenzeitlich von Thomas Kremer, Vorstand Datenschutz, Recht und Compliance, übernommen wurde.

„Für die laufende Transformation der Deutschen Telekom ist eine unternehmerisch getriebene Personalarbeit essentiell“, kommentierte Telekom-Chef Tim Höttges die Personalie in einer Stellungnahme. Christian Illek verstehe diese Anforderungen und Veränderungen, die sich aus der Digitalisierung ergeben, wie kaum ein anderer.

Vor seinem Wechsel zu Microsoft war Illek von 2007 bis September 2012 bei dem TK-Anbieter als Marketingchef aktiv. Davor arbeitete er in verschiedenen Führungspositionen unter anderem bei Bain & Company und Dell. Der promovierte Chemiker und Betriebswirt hat in Düsseldorf und München studiert.

(ID:43227713)

Über den Autor

 Sarah Gandorfer

Sarah Gandorfer

Redakteurin bei IT-BUSINESS