Neues Hard- und Firmware-Konzept Igel-Thin-Clients technisch und optisch komplett überarbeitet

Redakteur: Daniel Feldmaier

Der Thin-Client-Hersteller Igel hat heute seine neuen Produkt-Serien vorgestellt. Parallel zur Hardware hat der deutsche Thin-Client-Marktführer auch die Firmware, die Betriebssystemauswahl, die Namen, die Hardware, das Gehäuse-Design und die grafische Bedienoberfläche überarbeitet.

Anbieter zum Thema

Die neuen Igel-Thin-Clients mit den Bezeichnungen UD2, UD3 und UD5 kommen in einem modern gestalteten Gehäuse, welches in drei Farben erhältlich ist: Schwarz, glänzend Weiß und Dunkelblau, was sich in der Realität als grau herausstellt. »Nun, es ist halt ein sehr dunkles blau.« bemerkt Florian Spatz, Product Marketing Manager bei Igel augenzwinkernd. Die Preise der Clients liegen zwischen 260 Euro für den UD2 und 570 Euro für das Topmodell UD7 (jeweils UVP).

Die Einstiegsserie UD2 steht in direkter Nachfolge zur bisherigen Smart-Reihe und ist mit einem Via-Eden-400-Megahertz-Chipsatz ausgestattet. Die UD3-Serie bildet die neue Allround-Serie (ehemals Compact). Diese Geräte laufen mit einer 800-Megahertz-Taktung. Beide Modellreihen sind hochkant oder horizonal betreib- und VESA-montierbar. Das High-End-Modell UD5 wartet mit einer Via-C7-CPU mit 1,5 Gigahertz und einem freien PCI-Slot auf. Die UD7-Serie entspricht dem Quadview-Thin-Client Pana-Veo, die UD9-Serie der früheren Elegance-Reihe. Alle Thin Clients ab dem Modell UD5 haben bereits Gigabit-Ethernet an Board.

Für Anwendungen die nicht ohne eine schreibbare Partition auskommen, ist ein Flashspeicher mit bis zu zwei Gigabyte integriert. Alle Modelle bieten bis zu sechs USB-Ports sowie DVI-I-Ausgänge.

Für jedes Modell stehen drei Firmware-Pakete mit wachsender Ausstattung zur Wahl. Dieses modulare Konzept soll sowohl eine Abgrenzung nach oben, als auch noch unten bieten – für Kunden die nur die Basics benötigen. Dies hat den Vorteil, dass der Auftraggeber nur die für ihn relevanten Firmware-Bestandteile kaufen muss (Software-Clients, Protokolle, Terminal-Emulationen). Es ist möglich die Firmware beim Booten mit dem Kundenlogo zu versehen. Ferner wird Customized Firmware angeboten.

Zusatzgeschäft WLAN

Zubehör war noch nie ein schlechtes Geschäft. Optional erhältliche Sockelfüße erweitern die Anschlussmöglichkeiten der Kunden um WLAN sowie eine serielle oder parallelen Schnittstelle. Als Betriebssystem stehen Windows Embedded Standard 2009, Linux (Kernel 2.6) sowie CE 6.0 zur Verfügung.

Größter Kunde der Clients aus deutscher Produktion ist die Barmer-Krankenkasse, hier verrichten rund 15.000 Thin-Clients ihren Dienst. »Momentan spüren wir, nach 2000 und 2004, eine große Welle, in der die Unternehmen ihre PC-Hardware austauschen. Da mittlerweile jeder Euro dreimal umgedreht wird, gehen die Investitionen nun oftmals in Richtung Thin Clients«, erläutert Florian Spatz, während er beim Gang durch die Augsburger Entwicklungsabteilung die neuen Thin Clients vorstellt.

So wird man Partner

Reseller die erstmals mit Igel in Kontakt kommen möchten, können sich auf der Website registrieren und erhalten dann Web-basierende Trainings für Vertrieb und Technik, Zertifizierungen und Vor-Ort-Schulungen, um das nötige Produkt-Know-how zu erlangen.

Der First-Level-Support beim Kunden wird grundsätzlich vom Partner übernommen. Als Rückendeckung stellt Igel den Third-Level-Support bei komplexen Problem.

In Deutschland gibt es derzeit rund 350 Partner. Potenzielle Kunden sind Banken, Versicherung, Krankenhäuser, öffentliche Verwaltung und jedes Unternehmen, das noch PCs im Einsatz hat.

Maxdata-Thin-Client Support

Igel übernimmt ab sofort Service und Support für die Thin Clients der Serie »Maxdata Falcon«. Maxdata hatte die Thin Clients in OEM-Lizenz von Igel vertrieben. Nachdem Maxdata Mitte 2008 Insolvenz angemeldet hatte, war der Service für Thin-Client-Kunden zunächst ungeklärt.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2018980)