Aktueller Channel Fokus:

Distribution

Conrad Connect mit neuen IoT-Services und Partnern

IFA 2018: Die Chancen von IoT-Services

| Autor / Redakteur: Oliver Schonschek / Lisa Nieberle

Conrad Connect will einen Service Marketplace im IoT etablieren.
Conrad Connect will einen Service Marketplace im IoT etablieren. (Bild: Conrad Connect)

Das größte Potenzial im IoT (Internet of Things) liegt in den IoT-Services. Conrad Connect hat auf der IFA 2018 seinen neuen Service Marketplace vorgestellt. In unserem neuen Podcast berichtet Andreas Bös, Senior Director bei Conrad Connect, von den neuen Entwicklungen und Chancen.

Conrad Conntect, ein Spin-off der Conrad Electronic SE, möchte seinen Nutzern nicht nur ermöglichen, Geräte verschiedener Hersteller im IoT zu vernetzen und zu steuern, sondern der Plattformbetreiber will auch einen Service Marketplace im IoT etablieren. Zur IFA 2018 wurde dazu ein Service Marketplace vorgestellt, der bereits mehrere IoT-Services im Angebot hat.

Conrad Connect öffnet sich damit für Dienstleister, die ihre Services auf der Plattform anbieten und mit den smarten Geräten der Nutzer verbunden werden können. Als Beispiele für entsprechende IoT-Services wurden Stromvergleichs-Services von Fresh Energy, Machine Learning für das Smart Home mit Signal Cruncher, ein Instant-Messaging-Service mit Unified Inbox (UIB) und ein Versicherungs-Service mit einem großen deutschen Versicherer vorgestellt.

Neue IoT-Partnerschaften

Darüber hinaus haben Conrad Connect und Unitymedia eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben: Der Kölner Kabelnetzbetreiber plant die Errichtung eines IoT-Funknetzwerkes basierend auf LoRaWAN. Für Anwender, die das Netzwerk nutzen, wird Conrad Connect dabei als operierende IoT-Plattform automatisch integriert sein. Im Rahmen der neuen Partnerschaft sollen unterschiedliche Anwendungsgebiete im Internet der Dinge abgedeckt werden, etwa Smart Home, Smart Business oder Smart City. Auch hier werden IoT-Services eine zentrale Rolle spielen und neue Chancen für Integratoren und Service Provider bieten, die sich ebenfalls als Partner einbringen können.

Interview-Podcast von der IFA 2018

In einem Interview, das als Podcast online verfügbar ist, erklärt Andreas Bös, Senior Director bei Conrad Connect, was es mit dem Service Marketplace bei Conrad Connect auf sich hat und warum es in Zukunft im IoT um Services und nicht um Geräte gehen wird. Nicht Alarmanlagen werden verkauft, sondern Sicherheit als Service, um ein Beispiel aus dem Bereich Smart Home zu nennen.

Das komplette Interview gibt es hier:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45484494 / Cloud)