Aktueller Channel Fokus:

IT-Security

In Deutschland durchgeführte Studie

IDC: „Die Verzahnung von Big Data und Cloud Computing wird enger“

| Redakteur: Katrin Hofmann

Die effiziente Speicherung großer Datenmengen wird am häufigsten genannt.
Die effiziente Speicherung großer Datenmengen wird am häufigsten genannt. (IDC)

Die Marktforscher von IDC haben untersucht, welche Relevanz einzelne Big-Data-Nutzungsszenarien in Zusammenhang mit Cloud Computing haben.

Im Rahmen der Studie „Big Business dank Big Data? Neue Wege des Datenhandlings und der Datenanalyse in Deutschland 2012“ hat das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen IDC im September 2012 eine Befragung unter 254 deutschen Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern durchgeführt. Ziel der Untersuchung war es, die aktuellen Herausforderungen und Lösungsansätze für das neue IT-Paradigma Big Data zu untersuchen.

Cloud Computing ermöglicht einen veränderten und erweiterten Umgang mit Daten, deren Speicherung, Management und Analyse. Der Blick auf die Grafik zeigt, welche Relevanz einzelne Big-Data-Nutzungsszenarien in Zusammenhang mit Cloud Computing haben. Es fällt auf, dass Speicherung und Integration häufiger genannt worden sind als der Zugriff auf Computing-Ressourcen. Allerdings muss hier eine Einschränkung vorgenommen werden. Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitern nennen die Skalierung von Rechenleistungen und Datenbanken signifikant häufiger als große Unternehmen. In kleinen Unternehmen ist Rechenleistung in dem Sinne stärker begrenzt, dass dort kaum die Möglichkeit besteht, Rechenanforderungen im RZ kurzerhand einzuschieben, da diese einfach nicht vorhanden sind. Somit bleibt nur der Weg zu externen Ressourcen.

Die drei am häufigsten genannten Themen effiziente Speicherung großer Datenmengen (49 Prozent), mobile Nutzung (47 Prozent) und die sichere Auslagerung großer Datenmengen in die Cloud (39 Prozent) sind für alle Unternehmensgrößenklassen in ähnlichem Maße relevant.

Aus Sicht von IDC dürften einige Themen für viele Unternehmen noch Neuland darstellen. Somit beruhen einige Nennungen nicht auf Erfahrungswerten sondern auf Einschätzungen. Die Verzahnung von Cloud Computing und Big Data wird in den kommenden Jahren deutlich enger werden. Zum einen trägt Cloud Computing an Architekturprinzip und Bereitstellungsmodell selbst dazu bei, dass mehr Daten erzeugt, verknüpft, miteinander orchestriert, gespeichert, analysiert und weiterführend bearbeitet werden. Auf der anderen Seite bietet die Cloud – unter Vernachlässigung aller Unschärfe des Begriffs am Markt – sinnvolle Ansätze für Big Data, wie die soeben getroffenen Einschätzungen zeigen.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 37879880 / Zahlen)