Networking gefragt IBM erweitert Partnerprogramme zum Thema Mittelstand

Redakteur: Sarah Gandorfer

Auf der IBM Partnerworld in St. Louis (USA) stellte das Unternehmen seine Fachhandelsprogramme vor. Vernetzung und Mittelstand waren die Schlagworte der Konferenz.

Firmen zum Thema

Die IBM Partnerworld lockte 5.500 Teilnehmer nach St. Louis.
Die IBM Partnerworld lockte 5.500 Teilnehmer nach St. Louis.
( Archiv: Vogel Business Media )

Im Rahmen der diesjährigen IBM-Partnerkonferenz präsentierte der Konzern seine neuen Programme. Von den 5.500 Teilnehmern hatten sich immerhin 90 deutsche Partner auf den Weg nach St. Louis in den USA gemacht.

Mit dem Programm »Value Net Connections« gewährt IBM seinen Business-Partnern den Zugang zu Tools und Ressourcen, um künftig schneller geeignete Kooperationspartner zu finden. Gemeinsam soll dann der Mittelstand besser mit branchenspezifischen Lösungen versorgt werden.

Auch das Social Networking liegt IBM am Herzen. So kann man sich ab sofort in der IBM »Developerworks Community« sowie in »Lotus Connections for Partners« online vernetzten und austauschen. Beide Plattformen sollen Entwickler und Business-Partner unterstützen, die Chancen des Web 2.0 auch für ihr Geschäft zu nutzen und dadurch neue Ideen zu generieren.

Das »Express Advantage«-Portfolio, welches Hardware, Software, Services und Finanzierungsangebote zugeschnitten auf die Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Unternehmen bietet, wird ausgebaut. Neu im Angebot sind unter anderem die schon im April angekündigten Serversysteme i515 Express und i525 Express. Für Deutschland gibt es künftig eine eigene Hotline namens »Hallo IBM Express«. Ein Expertenteam für den Mittelstand soll hier Fragen von Kunden und Interessenten beantworten. Die lautet Rufnummer lautet 01803/937377 und kostet 0,09 Euro aus dem deutschen Festnetz.

(ID:2004630)