Suchen

MWC 2017 Huawei P10 und P10 Plus

Autor: Sylvia Lösel

Die Kamerafunktion steht im Fokus der beiden neuen Flaggschiff-Smartphones von Huawei. Der Fingerabdruck-Scanner musste allerdings von der gewohnten Stelle weichen.

Firmen zum Thema

Huawei hat das P10 und das P10 Plus vorgestellt, die im März auf den deutschen Markt kommen sollen.
Huawei hat das P10 und das P10 Plus vorgestellt, die im März auf den deutschen Markt kommen sollen.
(Bild: Huawei)

Das P10 verfügt über ein 5,1-Zoll-Display, die Plus-Variante über einen 5,5-Zoll-Screen. Beim Prozessor gibt es keine Unterschiede bei den Modellen. In beiden taktet ein Octacore Kirin 960. Vier GB RAM soll beim P10 für flüssiges Arbeiten sorgen, in der Plus-Variante sind es sogar sechs RAM. Der Flash-Speicher beträgt 64, respektive 128 Gigabyte und ist in beiden Fällen via Micro-SD-Karte erweiterbar. Die Akku-Leistung des P10 beträgt 3.200 mAh, die des P10 Plus liegt bei 3.750 mAh.

Zusammenarbeit mit Leica

Die Hauptkamera verfügt bei beiden Modellen über eine 12-Megapixel-RGB-Auflösung und eine 20-Megapixel-Monochrom-Leistung. Ergänzt wird sie um ein Leica-Objektiv mit einer Blende von f/2.2. Die Frontkamera liefert eine Auflösung von acht Megapixel. Auch ein Fingerabdrucksensor ist wieder an Bord. Allerdings befindet sich dieser nicht mehr auf der Rückseite, sondern wandert unter das Frontdisplay.

Die Smartphone-Modelle wird es in den Farben Blau, Gold, Schwarz und Silber geben. In Deutschland soll es im März auf den Markt kommen. Das P10 soll voraussichtlich 649 Euro kosten, das P10 Plus kommt auf 699 Euro (4GB RAM und 64 GB Speicher) oder 799 Euro (6GB RAM und 128 GB Speicher).

(ID:44544753)

Über den Autor

 Sylvia Lösel

Sylvia Lösel

Chefredakteurin