HP beim Azlan Storage Online Kongress

HP LeftHand SAN – Eine Übersicht und Positionierung

Bereitgestellt von: HP Deutschland GmbH / Hewlett-Packard GmbH

HP LeftHand SAN – Eine Übersicht und Positionierung

Die Virtualisierung von IT-Systemen und permanent wachsenden Datenmengen erfordern immer häufüger den Einsatz von Shared Storage.

Um alle Vorteile einer virtualisierten Umgebung voll auszuschöpfen, zählt neben der reinen Servervirtualisierung auch ein leistungsfähiger, flexibler Speicher – als die echte „End-zu-End-Virtualisierung“.  Denn erst dann lassen sich Funktionen wie Boot-vom-SAN oder etwa Ausfallabsicherungsmechanismen für die virtuellen Server realisieren.

Von businesskritischer Bedeutung ist dabei die Verfügbarkeit des konsolidierten Datenspeichers sowie die Absicherung für den Fall von Ausfällen eines Storage Systems oder eines Rechenzentrum-Standortes. Wichtig ist ebenfalls, dass Anpassungen, Erweiterungen, aber auch die Nutzung der zuvor beschriebenen Funktionen einfach und schnell umzusetzen sind.

In dem Whitepaper von Wolfgang Weit, HP Simply Storage Works Competence Center, erhalten Sie einen Überblick über die Funktionalitäten der HP LeftHand SAN Lösungen und ihre Abgrenzung und Positionierung zu den HP EVA und MSA Lösungen. Ebenso werden typische Einsatzszenarien dargestellt.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 16.04.07 | HP Deutschland GmbH / Hewlett-Packard GmbH