Produkte für das Small- und Home-Office HP kündigt Scanner sowie Laser- und Inkjet-Allrounder an

Redakteur: Erwin Goßner

Den Heimanwender einerseits und den Business-Kunden andererseits adressiert der Hersteller HP mit seinen jüngsten Neuvorstellungen von Scannern, Druckern und Multifunktionsgeräten.

Firmen zum Thema

Bei der Laserjet-Serie M2727 MFP steht die Leistung im Vordergrund.
Bei der Laserjet-Serie M2727 MFP steht die Leistung im Vordergrund.
( Archiv: Vogel Business Media )

Querbeet durch das große Portfolio rund um die digitale Bildbearbeitung erstrecken sich die Produktvorstellungen von Hewlett-Packard. So hat der amerikanische Hersteller angekündigt, im Lauf der kommenden Wochen zwei preiswerte Flachbettscanner, einen multifunktionalen Tintenstrahldrucker sowie zwei Modellversionen eines All-in-one-Laserprinters auf den Markt zu bringen.

Mit den beiden Scanjet-Modellen G2410 und G2710 zielt HP in erster Linie auf den privaten Endkunden, der das Gerät zum Digitalisieren und Archivieren von Bildern einsetzen möchte. Technologien wie Real Life oder Adaptive Lighting sollen für gute Ergebnisse sorgen, wenn Vorlagen fotografische Mängel wie schlechte Kontraste und verblasste Farben oder Staub- und Kratzspuren aufweisen. Zur Verwaltung wird die Software Photosmart Essential mitgeliefert, für Textdokumente ist eine OCR vorhanden.

Bildergalerie

Der Scanjet G2410 arbeitet mit einer physikalischen Auflösung von 1.200 x 1.200 Dots per Inch, das Modell G2710 liefert Scans mit maximal 2.400 x 4.800 Bildpunkten. Dieses Modell besitzt zudem die Fähigkeit, mehrere Vorlagen parallel zu scannen und abzuspeichern und ist serienmäßig mit einer Durchlichteinheit für Dias und Negative ausgestattet.

Laut HP sind beide Geräte ab November erhältlich, der unverbindlich empfohlene Verkaufspreis beträgt 69 Euro (Scanjet G2410) und 79 Euro (G2710).

Funktionalität für Kostenbewusste

Für den Einsatz im Home-Office gedacht ist der Officejet Pro L7480 All-in-One, der sich neben hoher Geschwindigkeit auch durch geringe Betriebskosten auszeichnen soll. Laut Hersteller liegen die Druckkosten einer Normseite bei 1,3 und 4,1 Cent in Mono und Farbe, die maximale Druckleistung im Entwurfs- und High-Quality-Modus beträgt 36 beziehungsweise 12 Seiten pro Minute.

Das Gerät vereint die Funktionen Drucken, Scannen und Kopieren. Zur Erweiterung des Einsatzspektrums stehen eine als Zubehör angebotene Duplexeinheit sowie eine zusätzlich Papierzuführung für 350 Blatt zur Verfügung. Um die Druckkosten bei hoher Auslastung zu reduzieren, lässt sich das Geräte alternativ auch mit großvolumigen Cartridges bestücken.

Der Officejet Pro L7480 All-in-One ist Ende Oktober erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 229 Euro. Endkunden, die den Allrounder bis zum 31.12.2007 erwerben, erhalten statt der einjährigen Gewährleistung drei Jahre Herstellergarantie.

Laser-Allrounder auf Leistung getrimmt

Als Nachfolger der Laserjet-Modelle 3390 und 3392 AiO präsentiert HP die Geräte der Laserjet-Baureihe M2727 MFP. Die zwei multifunktionalen Laserdrucker der Serie vereinen Druck-, Scan-, Kopier- und Faxfunktion in einem Gerät, sind netzwerkfähig und über HP Toolbox oder einen Embedded Webserver einfach zu verwalten. Die Druck- und Kopiergeschwindigkeit liegt bei 26 Seiten pro Minute, dank Instant-On Technologie soll die Ausgabe der ersten Seite dabei in etwa zehn Sekunden erfolgen. Funktionen wie das Erstellen von Duplikaten von 25 bis 400 Prozent Größe, 600 Seiten Faxspeicher oder 120 Kurzwahltasten werden ergänzt von Ausstattungsmerkmalen wie automatischem Vorlageneinzug, Duplexeinheit oder Postscript-3-Emulation.

Im Unterschied zum Laserjet M2727 NF MFP mit einem Verkaufspreis von 649 Euro (UVP) wartet die 150 Euro teurere NFS-Version mit zwei 250-Blatt-Papierzuführungen und einem halbautomatischen Hefter auf. Beide Modelle sollen ab November ausgeliefert werden.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2008488)