AMD-Prozessoren für Business-Notebooks im Einstiegssegment HP kündigt drei Notebooks für professionelle Anwender an

Redakteur: Christian Träger

Dass Business-Notebooks nicht unbedingt teuer sein müssen, zeigt HP mit dem Probook 4710s und der Serie Compaq 600. Stärken im Multimedia-Bereich werden dabei durch spezielle Business-Features ergänzt.

Anbieter zum Thema

Nachdem Hewlett-Packard vor kurzem sein Consumer-Line-up verjüngt hat, folgen nun neue Notebooks im Business-Einstiegssegment. Es sind zwar nicht die typischen Business-Notebooks, die der Hersteller für Juni angekündigt hat, sie dürften aber dennoch auf einiges Interesse bei den Kunden stoßen. So wird die Probook-Reihe um das 17,3-Zoll-Modell 4710s erweitert, das bereits ab 750 Euro (UVP) angeboten werden soll. Dabei hat der Kunde die Wahl zwischen entspiegelten Monitoren und Brightview-Displays jeweils mit Auflösungen von 1.600 x 900 Bildpunkten.

Multimediagerüstet zeigt sich der Rechner nicht nur beim Display, sondern auch beim optischen Laufwerk, bei dem der Kunde optional ein Blu-ray-Drive wählen kann, um zum Beispiel HD-Filme abzuspielen. Dazu passend hat HP dem Notebook neben einem Core 2 Duo mit der Mobility Radeon HD 4330 eine dedizierte Grafik mit 512 Megabyte Speicher spendiert. Zudem kann der Rechner mit bis zu acht Gigabyte Arbeitsspeicher bestückt werden, während Festplattenkapazitäten von 250, 320 und 500 Gigabyte zur Auswahl stehen.

Bildergalerie

WLAN und Bluetooth sind Teil der Kommunikationsmöglichkeiten der mobilen Rechner. Beim Betriebssystem gibt es ebenfalls einige Optionen, die von Suse Linux bis zu Windows Vista Business mit Downgrade auf Windows XP Professional reichen

Business-Features

Um den Ansprüchen professioneller Nutzer gerecht zu werden, hat HP dem Probook 4710s einige besondere Funktionen mit auf den Weg gegeben. Dazu gehört unter anderem die Quicklook-2-Software, die auch bei ausgeschaltetem Rechner einen schnellen Zugriff auf E-Mails, Kalender, Aufgaben und Kontakte ermöglicht.

Während „HP Sparekey“ darüber hinaus einen sicheren Zugang zum Notebook bietet, garantiert der „HP File Sanitizer“, dass gelöschte Objekte wirklich permanent gelöscht sind, so dass kritische Daten nicht in falsche Hände geraten können.

Was HP Business-Anwendern für unter 500 Euro anzubieten hat, lesen Sie auf der folgenden Seite.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2021762)