Von Display über Media Server bis Touchscreen-PC HP erweitert Angebot an Consumer- und Business-Produkten

Redakteur: Erwin Goßner

Unter das Motto »Connecting Your World« hat der amerikanische Hersteller Hewlett-Packard die Präsentation neuer Produkte gestellt. Im Rahmen einer internationalen Veranstaltung in Berlin präsentierte der Geschäftsbereich Personal Systems Group (PSG) unter anderem Displays mit LED-Backlight und integriertem Rechner sowie einen Media-Server auf Basis von Microsofts Windows Home Server.

Firmen zum Thema

Der Touchsmart IQ500 PC ist Rechner und Display in einem.
Der Touchsmart IQ500 PC ist Rechner und Display in einem.
( Archiv: Vogel Business Media )

Für die Veranstaltung am 10. Juni in Berlin, die unter dem Motto »Connecting Your World« stand, hatte der amerikanische Hersteller HP eine Vielzahl neuer und bislang einmaliger Produkte im Gepäck. So gab es in den beiden Produktsegmenten Display und Server jeweils eine Premiere: Neu im Programm sind der Flachbildschirm Dreamcolor LP2480zx mit LED-Hintergrundbeleuchtung und der Mediasmart Server mit Microsoft Windows Home Server als Betriebssystem und einer Sempron-CPU von AMD als Prozessor. Der Desktop-PC Touchsmart IQ500, dessen Komponenten sich unauffällig hinter einem Touchscreen-Panel verbergen, ist das jüngste Ergebnis einer 25-jährigen Entwicklungsgeschichte.

Eigenen Angaben zufolge verfolgt HP mit der Einführung dieser Produkte das Ziel, Personal Computing zu einem persönlichen und individuellen Erlebnis zu machen. Todd Bradley, Executive Vice President der Personal Systems Group von HP, fasst zusammen: »Von der Innovationskraft unserer Hardware- und Softwareentwicklungsabteilungen profitieren unterschiedlichste Anwender und Branchen.«

Bildergalerie

Einfach simpel

Mit der Einführung des Touchsmart IQ500 PC erreicht eine langjährige Ära ihren Höhepunkt, die 1983 mit dem Touchscreen-Rechner HP 150 PC ihren Anfang nahm. Der jüngste Spross bei den »Desktop-PCs« ist Platz sparend in einem flachen Monitorgehäuse untergebrachte, dessen 22-Zoll-Widescreen-Bildschirm gleichzeitig zur Eingabe dient. Sämtliche Anwendungen lassen sich mit Hilfe der Finger steuern, eine Maus und Tastatur sind nicht notwendig, lassen sich jedoch bei Bedarf anschließen. Die mit einem Eingabestift erstellten handschriftlichen Notizen können ähnlich wie bei einem Tablet-PC in Text umgewandelt und so weiterverarbeitet werden. Der Touchsmart IQ500 PC ist voraussichtlich ab Oktober erhältlich. Die Preise stehen derzeit noch nicht fest und auch zu den technischen Daten macht der Hersteller keine Angaben. Laut HP beträgt die Garantiezeit zwei Jahre und beinhaltet einen Abhol- und Liefer-Service.

Informationen zum LC-Display und dem Media-Server gibt es auf der nächsten Seite.

Farbe im Fokus

Dem 24-Zoll-Widescreen-Display Dreamcolor LP2480zx attestiert HP eine exakte und verlässliche Farbdarstellung. (Archiv: Vogel Business Media)

Das 24-Zoll-Widescreen-Display Dreamcolor LP2480zx, das HP in Zusammenarbeit mit dem Filmproduzenten Dreamworks Animation entwickelt hat, soll professionellen Grafikern eine exakte und verlässliche Farbdarstellung bieten – identisch auf allen Dreamcolor-Monitoren. Der Flachbildschirm besitzt eine LED-Hintergrundbeleuchtung und arbeitet mit 30-Bit-Farbsteuerung. Der Bildschirm verfügt über eine Night-Vision-Schnittstelle für das Arbeiten in abgedunkelten Räumen und ein Kalibrierungs-Kit zur präzisen Abstimmung der Farben. Laut HP erfüllt der Monitor die Anforderungen der wichtigsten professionellen Industriestandards. Weitere Angaben zu technischen Spezifikationen sind bis dato noch nicht verfügbar. Der Dreamcolor LP2480zx soll ab Juli verfügbar sein, die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers beträgt 2.799 Euro.

Private Datenzentrale

Im Heimnetzwerk speichert und sichert der Mediasmart Server zentral sämtliche Foto-, Film- und Musikdateien. (Archiv: Vogel Business Media)

Weitaus mehr Informationen gibt es über den Mediasmart Server, den HP im Juli zu einem unverbindlichen Verkaufspreis ab 499 Euro auf den Markt bringen wird. Der in einem schwarzen Micro-Tower-Gehäuse untergebrachte Rechner wird in das Heimnetzwerk integriert, wo er Foto-, Film- und Musikdateien zentral speichert, sichert und allen angeschlossenen PCs zur Verfügung stellt. Er arbeitet mit einem 64-Bit-Sempron-Prozessor von AMD und Microsoft Windows Home Server als Betriebssystem. Er wird in zwei Ausführungen mit einer beziehungsweise zwei 500 Gigabyte Festplatten erhältlich sein. Insgesamt lassen sich vier dieser Laufwerke einbauen und maximal neun Terabyte interne und externe Speicherkapazität verwalten.

Der Media Server bietet den Nutzern die Möglichkeit, innerhalb des Netzwerks oder über Internet unabhängig vom Standort auf die Daten zugreifen zu können. Dabei kann der Administrator einzelnen Usern und Gruppen unterschiedliche Rechte zuweisen. Ein weiterer Aspekt ist die zuverlässige Sicherung der gespeicherten Daten. Mit Hilfe der mitgelieferten Software lassen sich bereits automatische Backups der »Client-Rechner« durchführen und ausgewählte Ordner auf mehrere Festplatten duplizieren. Durch Erweiterung mit einer entsprechenden Backup-Software können auch professionelle Funktionen wie etwa die inkrementelle Sicherung realisiert werden. Zur serienmäßigen Software-Ausstattung des Mediasmart Server gehören HP Photo Webshare und Server for iTunes.

(ID:2013306)