View 10 und 7X

Honor-Smartphones zum Kampfpreis

| Autor: Heidemarie Schuster

Das Honor View 10 berechnet automatisch die Auswirkungen des Nutzungsverhaltens auf den Akku-Verbrauch und stellt die entsprechenden Ressourcen wie CPU, Speicher, Dateisysteme und Akku darauf ein.
Das Honor View 10 berechnet automatisch die Auswirkungen des Nutzungsverhaltens auf den Akku-Verbrauch und stellt die entsprechenden Ressourcen wie CPU, Speicher, Dateisysteme und Akku darauf ein. (Bild: Honor)

Honor, eine Smartphone-Marke und Teil der Huawei-Gruppe, stellt das Smartphone Honor View 10 vor, das unter 500 Euro kostet und auf KI zurückgreift. Zudem erweitert der Hersteller das Portfolio um das Honor 7X, das unter 300 Euro kosten soll.

Der 5,99-Zoll-Touchscreen des Smartphones Honor View 10 Pro bietet eine Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixel bei einer Pixeldichte von 403 ppi. Zur Ausstattung hinzu kommen der Prozessor Kirin 970 Neural Network mit Octa-Core-CPU (10 nm, 2,36 GHz x 4A73 und 1,8 GHz x 4A53) und die Mali-GPU G71MP8 mit zwölf Kernen. Der Arbeitsspeicher umfasst sechs Gigabyte, der interne Speicherplatz ist 128 Gigabyte groß und kann mit einer Micro-SD-Karte um 256 Gigabyte erweitert werden. Statt der Micro-SD-Karte kann auch eine zweite SIM eingelegt werden.

Das Smartphone hat eine Dual-Kamera mit einmal 12 und einmal 20 Megapixel auf der Rückseite und eine 13-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite, die sich über Gesten steuern lässt. Als Verbindungsmöglichkeiten stehen Dual 4G, Dual-VoLTE, VoLTE und VoWiFi LTE zur Verfügung. Damit wird unter anderem das Switchen zwischen Daten und Calls ermöglicht, ohne Anrufe zu unterbrechen, oder auch das Surfen im Internet während eines Anrufs ist möglich. Anrufe werden bereits nach 2 bis 6 Sekunden aufgebaut. Hinzu kommen WLAN, Bluetooth, und GPS. Zudem ist ein Fingerabdruck-Sensor verbaut. Der Akku bietet eine Kapazität von 3.750 mAh. Als Betriebssystem ist Android 8.0 + EMUI 8.0 installiert.

Hinzu kommen zahlreiche Artificial-Intelligence-Features (AI oder künstliche Intelligenz). So bietet das Honor View 10 beispielsweise einen Live Translator, der Text und Sprache in Echtzeit übersetzen kann. Eine integrierte AI-basierte Landschafts- und Objekterkennung in der Kamera wählt für Objekte und Umgebungen automatisch in Echtzeit die passenden Einstellungen wie Helligkeit, Kontrast oder Belichtungszeit aus.

Das Honor View 10 gibt es ab Januar 2018 in der Farben Midnight Black und Navy Blue und kostet 499 Euro (UVP).

Honor 7X

Das Smartphone Honor 7X bietet ein 5,93 Zoll großes FullView-Display mit einer Auflösung von 1.160 x 1.080 Pixel und einer Pixeldichte von 407 ppi. Vier Kerne des Octa-Core-Prozessors Kirin 659 takten jeweils mit bis zu 2,36 Gigahertz, die weiteren vier mit 1,7 Gigahertz. Der interne Speicher ist 32 Gigabyte groß und kann mit einer Micro-SD-Karte um bis zu 64 Gigabyte erweitert werden. Hinzu kommen vier Gigabyte Arbeitsspeicher. Auch bei diesem Gerät kann wahlweise die Micro-SD-Karte oder eine zweite SIM-Karte eingelegt werden. Unterstützt werden die Verbindungsmöglichkeiten LTE, WLAN, Bluetooth und GPS.

Zur Ausstattung hinzu kommen zwei Kameras. Die Frontcam löst Bilder mit acht Megapixel auf und bietet einen Gestenauslöser. Die Hauptkamera ist eine Dual-Kamera mit 16 und zwei Megapixel. Als Betriebssystem ist Android 7.0 + EMUI 5.1 aufgespielt.

Das Honor 7X ist ab sofort in den Farben Midnight Black und Sapphire Blue zu einem Preis von 299 Euro (UVP) erhältlich.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45044146 / Mobility)