KI-Selfie-Kamera und 6,21-Zoll-Display Honor 10 Lite für 250 Euro

Autor: Sarah Böttcher

Seit dem 15. Januar ist das neue Honor 10 Lite auf dem deutschen Markt für knapp 250 Euro (UVP) erhältlich. Es soll sich durch seine 24-MP-Selfie-Kamera, unterstützt durch Künstliche Intelligenz (KI), sowie seinen 6,21 Zoll großen Full-View-Display auszeichnen.

Firmen zum Thema

Das neue Honor 10 Lite ist erstmals in der neuen Farbe „Sky Blue“ erhältlich.
Das neue Honor 10 Lite ist erstmals in der neuen Farbe „Sky Blue“ erhältlich.
(Bild: Honor)

Honor, die Untermarke von Huawei, erweitert sein Smartphone-Portfolio im Einsteigersegment mit dem Honor 10 Lite. Ausgestattet hat der chinesische Hersteller seinen Neuzugang mit einer 24-MP-Selfie-Kamera, die Bilder mit einer Auflösung von 5.632 x 4.224 Pixel schießt, sowie einem 6,21 Zoll großen LTPS-Display (2.340 x 1.080 Pixel). Zudem soll sich das Honor 10 Lite durch seine kleine Notch auszeichnen. Dabei handelt es sich um die Aussparung am oberen Displayrand der Gerätevorderseite. Die relativ kleine Notch bietet ein 90-prozentiges Verhältnis von Display und Gehäuse.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Kamera, Betriebssystem und Prozessor

Neben der 24-MP-Selfie-Kamera wird auch die Dual-Hauptkamera (13 MP und 2 MP) auf der Rückseite des Geräts durch Künstliche Intelligenz (KI) unterstützt, wodurch beispielsweise der Porträtmodus eine 3D-Gesichtserkennung ermöglicht. Zudem verfügen die Kameras über verschiedene Beleuchtungsoption. Über die Funktion „4-in-1-Light Fusion“ soll beispielsweise die Leuchtdichte verbessert und das Bildrauschen reduziert werden. Videos nimmt das Smartphone in Full-HD (1920 x 1080) auf.

Als Betriebssystem ist Android Pie aufgespielt. Die Benutzeroberfläche (Emui 9.0) hat Honor jedoch eigens entwickelt und angepasst. Durch Emui 9.0 ist auch der „All-in-One-Assistent HiVision“ auf dem Device verfügbar. Mit diesem soll die Kamera 400 europäische Wahrzeichen und 10 Millionen Kunstwerke in 40 Städten auf der ganzen Welt identifizieren und detaillierte Informationen dazu liefern können. Des Weiteren soll er über die Kamera auch Lebensmittel erkennen und über die geschätzten Kalorien und den Nährwert informieren.

Prozessor, Speicher und Konnektivität

Für die Rechenleistung sorgt ein Kirin-710-Octa-Core-Prozessor, wobei 4 Kerne mit 2,2 GHz und die anderen 4 Kerne mit 1,7 GHz takten. Der Arbeitsspeicher misst 3 GB, der interne Speicher 64 GB. Über einen MicroSD-Slot kann der Flash-Speicher jedoch auf bis zu 512 GB erweitert werden. Mit Energie wird das Device durch einen 3.400-mAh-Akku versorgt.

Das Honor 10 Lite misst 154,8 x 73,64 x 7,95 Millimeter und bringt 162 Gramm auf die Waage. Es ist Bluetooth-4.2- und LTE-fähig und unterstützt WLAN 802.11 b/g/n. Des Weiteren hat das Smartphone einen 3,5 Millimeter Klinken- und einen Micro-USB-Anschluss sowie einen Fingerabdrucksensor, der sich auf der Rückseite des Geräts befindet.

Lieferumfang und Preis

Seit dem 15. Januar ist das Device in den Farben Sapphire Blue, Midnight Black und erstmals in Sky Blue für 249,90 Euro (UVP) erhältlich. Mit im Lieferumfang enthalten ist ein Ladeadapter, ein Micro-USB-Kabel, eine bereits auf dem Bildschirm angebrachte Schutzfolie sowie eine transparente Schutzhülle.

(ID:45690190)

Über den Autor

 Sarah Böttcher

Sarah Böttcher

Online CvD & Redakteurin