Online-Profi wird Vice President Multi Channel bei MSH HoH-Gründer Martin Wild fängt bei Media-Saturn an

Redakteur: Dr. Stefan Riedl

Über soziale Netzwerke verbreiten sich Neuigkeiten in IP-Geschwindigkeit. Martin Wild ist jetzt Vice President Multi Channel bei MSH.

Firmen zum Thema

Martin Wild (32) ist Vice President Multi Channel bei der Media-Saturn Holding GmbH.
Martin Wild (32) ist Vice President Multi Channel bei der Media-Saturn Holding GmbH.
( Archiv: Vogel Business Media )

Es begann mit einer Statusänderung bei Xing: Der HoH-Gründer Martin Wild ist jetzt „Vice President Multi Channel Media-Saturn Holding GmbH“. Über Twitter zwitscherten Branchenkollegen daraufhin Glückwünsche.

Wann Wild bei Media-Saturn startet, welche Aufgaben er haben wird und inwiefern er den Online-Vertrieb von Media Markt und Saturn vorantreiben soll, wurde bislang noch nicht kommuniziert. Es ist noch zu früh für solche Details. Gegenüber IT-BUSINESS bat der 32-jährige Manager um etwas mehr Zeit für ein offizielles Statement zu diesen Fragen.

Werdegang Martin Wild

Im Jahr 1997, noch zu seiner Schulzeit, gründete Martin Wild die heutige Home of Hardware GmbH & Co KG als Einzelhandelsunternehmen. Zu Beginn war der Firmensitz noch identisch mit der elterlichen Wohnung im bayerischen Holzheim. Aufgrund wachsender Umsätze in seiner Nebenbeschäftigung, entschloss sich Wild 2000 während seines Informatikstudiums dazu, voll ins Geschäftsleben einzusteigen.

Rasch wurde durch die schnell wachsenden Umsätze deutlich, dass eigene Geschäftsräume her mussten. Parallel zum Einstieg ins Online-Auktionsgeschäft über Ebay stellte Wild daher 2002 zwei Mitarbeiter ein und mietete in Holzheim ein eigenes Büro und Lager für seine Firma. Bereits ein Jahr später wurden die Geschäftsräume erneut zu klein und Home of Hardware wechselte an einen größeren Firmensitz in Rain am Lech. Der nächste Umzug in größere Geschäftsräume erfolgte im Oktober 2005 nach Westendorf bei Augsburg.

Zurück nach einer Auszeit

Im Sommer 2008 war der komplette Verkauf des Unternehmens an die neue Muttergesellschaft Cancom IT Systeme AG im bayerischen Jettingen-Scheppach abgeschlossen. An Fahrtstrecke trennen die beiden Orte rund 55 Kilometer. Wild gönnte sich eine Auszeit. „Nach sieben Jahren Aufbauarbeit mit vielen Überstunden ist das nötig“, sagte Wild im Gespräch mit IT-BUSINESS damals. Der Firmenlenker gab das Steuer komplett aus der Hand, um sich in nächster Zeit mehr um seine Familie kümmern zu können, verriet er. Wild verbrachte mit seiner Familie einige Monate in den USA. Nun meldet er sich zurück auf das Parkett der IT-Branche.

(ID:2049957)