Infrastructure as a Service

Fujitsu bietet kostenfreies Try-and-Buy-Programm für IaaS über den Channel

04.11.2010 | Redakteur: Stefan Riedl

Jörg Brünig ist Senior Director Channel Germany bei Fujitsu Technology Solutions (FTS).

Der japanische IT-Konzern Fujitsu gilt als einer der Vorreiter in Sachen IaaS (Infrastructure as a Service), einem Konzept, bei dem Kunden Informationstechnologie in Form virtualisierter Server- und Speicher-Ressourcen via Ethernet einkaufen. Fujitsu-Reseller können ihren Kunden nun ein Try-and-Buy-Paket für IaaS anbieten.

Fujitsu will mit einer Try-and-Buy-Aktion IaaS-Umsätze im Channel-Vertriebskanal ankurbeln. Im Rahmen der Aktion können IaaS-Vertragspartner ihren Kunden entsprechende Cloud-Angebote von Fujitsu für drei Monate kostenlos zum Test anbieten. Kunden erhalten dabei also kostenfreie Server- und Storage-Kapazitäten und können sich so ein Bild von der Funktionsweise von IaaS-Angeboten machen, sowie die Zuverlässigkeit der Services im Tagesgeschäft testen.

Das IaaS-Test-Paket

Die kostenlose Anbindung der IT-Infrastruktur an das Fujitsu-Rechenzentrum umfasst sowohl virtualisierte Server-, als auch virtualisierte Speicherkapazität im 7x24-Stunden-Betrieb. Auch kostenfrei im Testpaket enthalten ist die Unterstützung über ein Fujitsu-Service-Desk. Web-basiert können Report- und Management-Funktionen genutzt werden. Außerdem umfasst das IaaS-Bundle individuellen Support bei der Integration.

Die Funktionsweise

IaaS-Vertragspartner von Fujitsu müssen ihre Kunden im IaaS-Portal mit einer Vertragsnummer anmelden. Die Kunden abonnieren dann über das Portal die Netzwerkanbindung und die gewünschten Server-Konfigurationen. Nach Ablauf der dreimonatigen Testphase kann der Kunde entscheiden, ob er den IaaS-Betrieb weiter fortführen möchte.

Hardware, Software, Anbindung

Konkret umfasst das IaaS-Paket folgende Komponenten:

  • WAN-Anbindung
  • VPN-Anbindung über bestehenden Internetzugang
  • Zwei virtuelle Server (Windows oder Suse Linux)
  • Zwei virtuelle CPUs (Cores)
  • Vier Gigabyte RAM
  • 40 Gigabyte System- und 50 Gigabyte Datenpartition
  • Service-Level-Agreement über 99 Prozent Verfügbarkeit pro Monat
  • Die Initialkosten für die enthaltenen Systeme werden erlassen.

Jörg Brünig, Senior Director Channel Germany bei Fujitsu Technology Solutions findet: „Cloud Computing bietet für Channel-Partner eine Reihe neuer Geschäftsmöglichkeiten. Oft haben die Kunden aber noch Berührungsängste, wenn es um das Thema Cloud-Services geht. Mit dem Try-and-Buy-Paket können Channel-Partner ihre Kunden einfach testen lassen, wie IaaS die IT-Infrastruktur ideal ergänzt und welche Vorteile dieses Serviceangebot bietet“.

Fragen zu diesem Thema können per E-Mail gestellt werden: channelinfo@ts.fujitsu.com.


Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2048104) | Archiv: Vogel Business Media

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Hersteller abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zum Beispiel-Newsletter

Abonnieren Sie den täglichen Newsletter IT-BUSINESS Today!

Sie erhalten kostenlos und pünktlich jeden Morgen und Mittag die aktuellsten News, Hintergründe und Personalien aus dem IT-Markt.

>> Hier geht es weiter zur Registrierung