Aktueller Channel Fokus:

Managed Services

Fortinet- und Wick-Hill-Partner

Gordion liefert sich Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Gefahren

| Autor: Sarah Gandorfer

Oliver Lindlar, Geschäftsführer bei Gordion
Oliver Lindlar, Geschäftsführer bei Gordion (Bild: Gordion)

Das Systemhaus Gordion hat sich beim Thema Infrastruktur vor allem auf den Sicherheitsaspekt spezialisiert. Unterstützt wird es dabei von Wick Hill. IT-BUSINESS im Gespräch mit Oliver Lindlar, Mitglied der Geschäftsleitung von Gordion.

Gordion hat sich sich auf die Kernthemen Netzwerke, Security und Analyzing spezialisiert. Was sind Ihre Herausforderungen in puncto Sicherheit?

Während manches in der IT „nice to have“ ist, ist über den Bedarf an Sicherheit nicht zu diskutieren. Hier liefern wir uns ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Gefahren, welche der IT sowohl von innen als auch von außen drohen. Ganz besonders haben wir den Ausfallschutz im Auge, da nicht verfügbare Systeme kostspielig sind für unsere Kunden.

Mit welchen Lösungen reagieren Sie auf diese Bedrohungen?

Wir haben uns auf den Hersteller Fortinet spezialisiert. Gordion ist seit 2003 Partner des Herstellers. Auf der Fortinet-Website werden wir auch als einziger deutscher „Partner of Excellence“ gelistet. Mit elf Mitarbeitern können wir kein tiefes Know-how in mehreren Herstellerlinien bilden. Aber das Wenige, was wir machen, machen wir gut.

Fortinet hat ein umfangreiches Portfolio. Was davon bietet Gordion an?

Unser Schwerpunkt liegt auf den Lösungen FortiGate, FortiMail, FortiWeb und zunehmend auf FortiSandbox. Wir haben uns unter anderem für diesen Hersteller entschieden, weil er keine Third-Party-Pattern, sondern eigene ASICs nutzt. Fortinet schreibt seine Filter selbst.

All das beziehen Sie von Wick Hill. Warum fühlen Sie sich von diesem Distributor gut betreut?

Wick Hill hat eine ähnliche Philosophie wie wir. Beide legen wir besonderen Wert auf Service. In Hamburg ist immer jemand für uns da, wenn es darauf ankommt, beispielsweise wenn es brennt und wir eine besonders schnelle Lieferung brauchen. Außerdem erhalten wir hervorragende Unterstützung bei Projekten, unter anderem wenn es um das unkomplizierte Bereitstellen von Teststellungen geht. Aber auch mit der Hilfe beim Marketing sind wir sehr zufrieden. Meiner Meinung nach bietet Wick Hill tatsächlich ein Value Add, dass über normale Handelsfunktionen hinausgeht.

Ich gehe davon aus, dass Wick Hill nicht der einzige Distributor ist, bei dem Sie einkaufen. Sie haben gerade den Value-Add-Aspekt genannt, können die Broadliner diesen Mehrwert nicht bieten?

Außer bei Westcon, Avnet und Infinigate kaufen natürlich auch bei Broadlinern ein, sodass ich einen direkten Vergleich habe. Leider können sich Broadliner aufgrund ihrer Größe nicht so individuell auf unsere Bedürfnisse einstellen wie die Value-Add-Distributoren.

Gordion ist Gründungsmitglied des Systemhausverbunds IT-Union. Was hat es damit auf sich?

Die IT-Union wurde 2008 von den Systemhäusern BMA Networks aus Hamburg, Danes aus Schweinfurt, Indasys aus Stuttgart und Gordion gegründet. Wir alle sind in ähnlichen Aufgabengebieten unterwegs, ergänzen uns aber zudem in einigen Punkten. Mit weiteren Büros in Kiel, Fulda und München verfügt die ITU derzeit bundesweit über sieben Standorte. Gemeinsam entwickeln wir Komplettlösungen sowohl für die Bereiche Enterprise und Metro Networks als auch für die Themen VoIP, Security und Datacenter. Zudem können wir überregionalen Service und Support anbieten sowie größere Projekte betreuen.

Lesen Sie auf der nächsten Seite mehr über Oliver Lindlar.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43107073 / Aktuelles & Hintergründe)