Tablet, neues Betriebssystem, Streaming Player Google stellt Nexus 7 und Android 4.1 Jelly Bean vor

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Ira Zahorsky / Ira Zahorsky

Auf seiner Entwicklerkonferenz Google I/O 2012 stellte der Konzern das erste Tablet Nexus 7 offiziell vor. Außerdem präsentierte Google die neue Android-Version 4.1 namens Jelly Bean.

Firmen zum Thema

Das neue Google Tablet Nexus 7 wirkt schlicht.
Das neue Google Tablet Nexus 7 wirkt schlicht.

Wie bereits berichtet, stellte Google auf der I/O-Entwicklerkonferenz in San Francisco das Tablet Nexus 7 vor. Die bisherigen Vermutungen wurden bestätigt. So wird das Gerät von Asus produziert. Es hat ein Sieben-Zoll-HD-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixel. Im Inneren taktet ein Tegra-3-Quadcore-Prozessor von NVIDIA mit 1,3 Gigahertz. Einer Zwölf-Kern-GPU sorgt für eine flüssige Grafik. Auch der Preis von 199 US-Dollar für die Variante mit acht Gigabyte Speicher wurde bestätigt. Mit 16 Gigabyte Speicher soll das Tablet rund 250 US-Dollar kosten. Beide haben jeweils ein Gigabyte RAM.

Android 4.1

Auch das neue Betriebssystem Android 4.1 „Jelly Bean“ stellt Google gestern vor. Es basiert auf dem Vorgänger „Ice Cream Sandwich“, soll aber flüssiger laufen. Die Spracherkennung arbeitet schneller und auch ohne Internetverbindung. Auch die Sprachsuche wurde verbessert – und spricht in Anlehnung an Apples „Siri“ auch mit dem Nutzer. Für mehr und genauere Informationen gibt es den Dienst „Google Now“, der dem Nutzer Wichtiges genau dann mitteilen will, wenn er es braucht, und nicht auf einen Abruf durch den User wartet.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Ab Mitte Juli soll Jelly Bean für das Samsung Galaxy Nexus, Galaxy Nexus S sowie das Motorola-Tablet Xoom verfügbar sein.

Auch das Google-Tablet Nexus 7 wird schon mit Android 4.1 ausgestattet und ist demnach ebenfalls ab Mitte Juli erhältlich.

Lesen Sie auf der nächsten Seite Neues zum Nexus 7 und zu Nexus Q.

Nexus 7 steht für Entertainment

Punkten will das Google-Tablet unter anderem mit einem starken Akku, der das Gerät für bis zu acht Stunden HD-Videos, zehn Stunden Surfen im Internet oder eReading versorgen soll. Die Stand-by-Zeit soll rund 300 Stunden betragen. Außerdem hat es eine 1,2 Megapixel-Frontkamera an Bord. Das Display besteht aus kratzfestem Corning-Glas.

Das Tablet ist 19,8 x 12 x 1 Zentimeter groß und wiegt 340 Gramm. An Anschlüssen ist ein Micro-USB vorhanden. WiFi802.11 b/g/n, Bluetooth, Mikrofon, Near Field Communication (NFC) und GPS sind integriert.

Das Nexus 7 steht für Unterhaltung. Der User kann seine Lektüre aus mehr als vier Millionen eBooks und zahlreichen Zeitschriften wählen und seine Lese-Spezifikationen individualisieren. Mit dem Kampfpreis von 199 US-Dollar und besseren Spezifikatinen geht Google damit die Zielgruppe von Amazons Kindle Fire an.

Videos können auf dem 16:9-Display in HD-Qualität abgespielt werden. Außerdem bietet Google Play mehr als 600.000 Apps und Spiele.

Gmail, Chrome, Google+ und YouTube sind bereits im Tablet integriert. Die Synchronisation zwischen Tablet, Smartphone und PC findet automatisch statt.

Das Nexus 7 kann bislang nur in den USA, in Kanada, Großbritannien und Australien vorbestellt werden.

Nexus Q vs. Apple TV

Google bringt auch einen „sozialen Streaming Player“ namens Nexus Q. Nexus Q ist eine kleine schwarze Kugel mit Leuchtstreifen. Sie hat einen integrierten Verstärker und spielt Musik und Videos auf verschiedenen Endgeräten ab. Er wird über ein Android-Smartphone oder Tablet bedient, soll rund 300 US-Dollar kosten und ebenfalls ab Mitte Juli erhältlich sein.

Mit dem Preis liegt Google damit deutlich über dem Apple TV, der 99 US-Dollar kostet. □

(ID:34368310)