Smartphones, Google Home und Pixelbook

Google stellt neue Pixel-Smartphones vor

| Autor: Sylvia Lösel

Die neue Google-Hardware-Familie: Pixel-Smartphones, Home-Lautsprecher und das Pixelbook.
Die neue Google-Hardware-Familie: Pixel-Smartphones, Home-Lautsprecher und das Pixelbook. (Bild: Google)

Ein Jahr nach der Pixel-Premiere präsentiert Google zwei neue Familienmitglieder seiner Smartphone-Serie. Punkten will der Konzern mit cleveren Funktionen, bei denen Künstliche Intelligenz eine große Rolle spielt. Neben Smartphones gibt es aber auch Neues bei der Google-Home-Familie sowie ein schickes Pixelbook.

Samsung und Apple heißen die Rivalen. Damit die beiden Hersteller mit ihren Top-Geräten nicht den Markt unter sich aufteilen, hat Google jetzt seine beiden neuen Pixel-Smartphones vorgestellt, die es zum Weihnachtsgeschäft in die Läden schaffen sollen.

Das „normale“ Pixel ist mit einem Fünf-Zoll-Amoled-Display ausgestattet, das eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel liefert. Das XL-Modell verfügt über einen Sechs-Zoll-OLED-Bildschirm mit einer Auflösung von 2.880 x 1.440 Pixel. Auch beim Akku unterscheiden sich die Modelle, während das Pixel 2 einen 2.700-mAh-Akku an Bord hat, ist beim Pixel 2 XL ein 3.520-mAh-Modell vorgesehen. Bei beiden Geräten sorgt ein Qualcomm-Snapdragon-835-Prozessor für den Takt – ein 64-Bit-Achtkernprozessor mit 2,35 GHz bzw. 1,9 GHz. Das war es dann allerdings auch schon bei den Unterschieden. Beide Geräte verfügen über einen Arbeitsspeicher von vier RAM und sind in Speichervarianten von 64 und 128 GB erhältlich.

Im Gegensatz zu Apple setzt Google weiterhin auf die Fingerabdruck-Entsperrung und verzichtet auf eine Gesichtserkennung ebenso wie auf das „kabellose Laden“, das Apple ebenfalls seinen neuen Geräten spendiert hat. Dafür gibt es eine Schnell-Ladefunktion. Innerhalb von 15 Minuten soll der Akku soweit geladen sein, dass man bis zu sieben Stunden mit dem Smartphone arbeiten könne. Als Betriebssystem ist Android 8 (Oreo) installiert, das mit einer überarbeiteten Benutzeroberfläche aufgespielt ist.

iPhone X knackt nicht die 1.000-Dollar-Marke

Neue Produkte von Apple

iPhone X knackt nicht die 1.000-Dollar-Marke

12.09.17 - Zum zehnjährigen Jubiläum des iPhone will Apple sich selbst, aber vor allem den Konkurrenten Samsung, der eben das Galaxy Note 8 auf den Markt gebracht hat, übertreffen. Im neuen Hauptquartier, dem „Steve Jobs Theater“ im Apple Park in Cupertino, stellte Apple heute dann unter anderem auch das erwartete Spitzenmodell iPhone X vor – theatralisch untermalt von den Beatles mit „All you need is love“ und einem eingespielten Zitat des verstorbenen Apple-Gründers Steve Jobs „Wir bleiben wir. Das macht Apple aus.“ lesen

Clevere KI-Funktionen

Google hat sich viel Mühe bei der Verknüpfung seiner Geräte mit Künstlicher Intelligenz (KI) gegeben. Ein Beispiel dafür: die Fotofunktion. Beide Pixel-Neuheiten haben eine Rückkamera mit 12,2 Megapixel Auflösung (Blende f/1.8) sowie eine Frontkamera mit 8 Megapixel an Bord. Spannend ist die Funktion „Google Lens“. Mit dieser können Bildinhalte erkannt werden. Das funktioniert allerdings zunächst nur in der Foto-App. Google verspricht aber, dass es künftig genügen soll, die Kamera auf ein Gebäude oder ein Objekt zu richten, um dann umfassende Informationen dazu abrufen zu können.

Google hat den Smartphones zudem eine Porträt-Funktion spendiert, die Apple ebenfalls schon an Bord seiner Geräte hat. Während letztere dafür eine Doppelkamera nutzen, kommt das Pixel mit einer Linse aus, allerdings ist ein Bildsensor mit kombinierten Pixeln verbaut. Bei der Porträt-Funktion wird der Vordergrund eines Bildes scharf dargestellt und der Hintergrund verschwommen. Dies soll den Effekt-Umfang von Handy-Bildern denen einer SLR-Kamera ähnlicher machen. Google bietet den Effekt auch für die Frontkamera – dort kann dieser allerdings nur mittels entsprechender Software erstellt werden.

Eine weitere neue Funktion sind so genannte „lebendige Fotos“. Die Software erkennt, welche Bilder sich dafür eignen, mit einigen Sekunden Bewegung eingefangen zu werden. Für Fotos und Videos stellt Google Pixel-Nutzern unbegrenzten Cloudspeicher zur Verfügung.

Die Varianten und Preise

Das Pixel 2 gibt es in den Farben Schwarz, Weiß und Blau, das XL in Schwarz und einer Schwarz-Weiß-Variante. Die Abmessungen betragen beim Pixel 2 145,7 x 69,7 x 7,8 mm bei einem Gewicht von 143 g Gramm. Beim Pixel XL sind es 157,9 x 76,7 x 7,9 mm bei einem Gewicht von 175 Gramm.

Das Pixel 2 wird wie das Vorgängermodell von HTC gefertigt, das XL von LG.

Das Pixel 2 kostet 799 Euro mit 64 Gigabyte Speicher und 909 Euro mit 128 GB. Das Pixel 2 XL gibt es für 939 Euro (64 GB) und 1.049 Euro für 128 GB. Das Google Pixel 2 ist ab dem 19. Oktober verfügbar, das Pixel 2 XL ab Mitte November.

Weitere Hardware-Neuheiten

Außerdem hat Google einen neuen Home-Lautsprecher vorgestellt. Mit seinem günstigen Preis von 50 Euro soll die Mini-Version zum Weihnachtsgeschäft die Wohnzimmer erobern. Zudem wird es eine Google-Home-Max-Version geben. Dieses Gerät soll 399 US-Dollar kosten. Dank KI soll damit eine Anpassung des Hifi-Sounds an die jeweiligen Raumbedingungen möglich sein.

Google hat nun ebenfalls ein Hybridgerät aus Laptop und Tablet mit Google Assistant an Bord. Das PixelBook mit 12,3-Zoll-Bildschirm wird es zum Preis von 999 Dollar geben.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44932573 / Mobility)