Workshops für Endkunden Gingcom will den Channel stärken

Redakteur: Philipp Ilsemann

Mit einem Workshop-Konzept will Gingcom Fachhändler bei der Kundengewinnung unterstützen. Einen ersten Vorgeschmack darauf erhielten die Reseller beim Partnertreffen in Rottweil.

Firmen zum Thema

Das Rottweiler Kraftwerk war gut gefüllt.
Das Rottweiler Kraftwerk war gut gefüllt.
( Archiv: Vogel Business Media )

»2007 war bei Gingcom ein wichtiges Jahr für den Partnerkanal«, ist sich Nikolaus King, Geschäftsführer des Storage-Spezialisten, sicher. Kein Wunder, das BDT-Spinoff ging vor ziemlich genau einem Jahr an den Start und hat seitdem – wie King erklärt – »eine starke Basis« aufgebaut. Über 50 Händler haben inzwischen eine Autorisierungsschulung absolviert, weitere sollen folgen.

Rund 20 neue Partner möchten die Rottweiler in diesem Jahr noch hinzugewinnen, vor allem nördlich der Mainlinie. »Wir wollen aber auch keine 100 Händler«, so King, dem vor allem wichtig ist, dass die Reseller »einen Fokus auf unser Produkt legen«.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Damit gemeint ist die Gingcom-Appliance, Kernstück der zu 100 Prozent indirekt ausgerichteten Vertriebsstrategie. Mit dem ab April erhältlichen Zwischenrelease 1.6, das relativ kurzfristig eingeschoben wurde, soll die Archivierungslösung von ihren Kinderkrankheiten befreit werden. »Lieber gleich als später bei einer noch größeren installierten Basis«, so King, der davon überzeugt ist: »Ab April geht es richtig zur Sache.«

(ID:2011666)