Bezahlbares Subnotebook Gigabyte bringt Laptops für Lernmuffel

Redakteur: Katharina Krieg

Der taiwanische Hersteller Gigabyte umsorgt neuerdings die meist von chronischer Geldnot geplagte Zielgruppe der Schüler, Auszubildenden und Studenten. Daher soll das vorgestellte Subnotebook vor allem durch den Preis bestechen.

Anbieter zum Thema

Ein Subnotebook für unter 900 Euro? Ohne Zweifel dürfte dieses Angebot junge Menschen, die immer knapp bei Kasse sind, ansprechen. Doch was bekommen die für ihr Geld? Das Einsteigergerät W251U-55 von Gigabyte bürdet den Führungskräften von morgen mit seinem Gewicht von 1,75 Kilogramm zumindest keine allzu großen Lasten auf.

In ihm arbeitet ein Core-2-Duo-Prozessor T5500 mit 1,67 Gigahertz Taktfrequenz. Auch bei der Verbindung setzt Gigabyte auf Intel. Die Pro-WLAN-3945ABG-Technologie und ein 56K-Modem sorgen dafür, dass die Lernenden den Anschluss nicht verpassen.

Vier USB-Ports und ein DVD-Brenner gewährleisten den schnellen Austausch von Lernstoff. Der kann dann vom 12,1-Zoll-Display mit Glare-Technologie bei einer Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten abgelesen und direkt im Hirn abgespeichert werden – oder auf der 120-Gigabyte-Festplatte. Für ein bisschen Ablenkung soll die integrierte 1,3-Megapixel-Kamera sorgen. Allzu neidische Kommilitonen will Gigabyte durch einen Diebstahlschutz von Kensington abgeschreckt wissen.

Christian Hoth, Produktmanager bei Gigabytes Exclusiv-Distributor Litec, ist überzeugt, dass das Subnotebook bei der jungen Zielgruppe ankommt: »Der knackige Preis und die freie Wahl des Betriebssystems machen das W251U-55 unvergleichbar attraktiv.« Freie Wahl bedeutet in diesem Fall, dass das W251U-55 in der Standardversion völlig ohne Betriebssystem ausgeliefert wird – was den Preis wieder relativiert. Das W251N-55 ist ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 898 Euro über Litec erhältlich.

Studenten, die mit Vorlesungsunterlagen auf einem Display mit zwölf Zoll nichts anfangen können, bietet Gigabyte für den gleichen Preis eine größere Variante an. Das W551N-55 kam bereits Ende April auf den Markt und ist mit einem 15,4-Zoll-Display ausgestattet. Die Leistungsmerkmale sind identisch zu denen des Subnotebooks, nur mit dessen Gewicht kann das ausgewachsene W551N-55 selbstverständlich nicht mithalten. Es bringt 2,76 Kilogramm auf die Waage und kommt ebenfalls ohne Betriebssystem ins Haus.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2004658)