Aktueller Channel Fokus:

Drucker & MPS

Cloud-Zertifizierer gehört zur Spitzengruppe aus 5.000 Bewerbungen

German Cloud erhält Innovationspreis-IT 2014

| Redakteur: Elke Witmer-Goßner

ISO 27001 sagt nichts zum Rechtsraum aus

Die ISO 27001 überprüft Sicherheit im besten technischen Sinne und die Investitionen zur Erlangung sind beachtlich. Damit ist allerdings noch nicht garantiert, dass die Datenhaltung im deutschen Rechtsraum erfolgt. Auch ein Cloud-Anbieter aus Irland kann sich ISO 27001 zertifizieren. Nun gäbe es die Möglichkeit, die ISO 27001 auf Basis BSI Grundschutz zu erlangen. Damit dokumentiert der Anbieter zwar maximale Cloud-Sicherheit. Diese Variante treibt die Investition aber in sechsstellige Bereiche. German Cloud empfiehlt sich daher als Ergänzung zur ISO 27001, auch im Nachhinein. Zumal schon durch die Wortwahl des Zertifikates klar wird, worin der Schwerpunkt des Audits liegt.

Im Gegensatz zur ISO-Zertifizierung ist German Cloud auch für mittelständische Anbieter gedacht. Zum einen ist die Investition wesentlich günstiger als bei anderen Zertifizierungsverfahren. Zum anderen beträgt der Zeitraum zwischen Auditgespräch, welches etwa vier Stunden in Anspruch nimmt, und der Zertifizierung nur zwei Wochen. Trotzdem ist das Qualitätsniveau des Audits so hoch, dass das Audithandbuch als Teil des Service Level Agreement (SLA) genutzt werden kann.

Innovationspreis-IT 2014

Dieser Meinung war auch die Initiative Mittelstand, die den Innovationspreis vergibt. Zur unabhängigen und hochkarätigen Jury gehören Professoren, Wissenschaftler, Branchenvertreter und Fachjournalisten. Die Juroren bewerten die eingereichten Produkte und Lösungen nach einem festgelegten Kriterien-Katalog. Kriterien sind unter anderem der Innovationsgehalt (Neuheit, Produktreife und Zukunftsorientierung), der Nutzen (erkennbarer Nutzen, Auswirkung auf Profitabilität, Effizienzsteigerung) und die Mittelstandseignung (Relevanz für KMU, Praktikabilität, Implementierung).

In diesem Jahr wurden knapp über 5.000 Bewerbungen von IT-Unternehmen mit ihren innovativen und mittelstandsgeeigneten Produkten sowie Lösungen für den Innovationspreis-IT 2014 eingereicht – ein neuer Rekord. Zu den Gewinnern in den 41 Preiskategorien kommen 16 Landessieger sowie jeweils ein Siegerunternehmen aus Österreich sowie der Schweiz und das beste Start-up-Unternehmen. Die Preise wurden auf der CeBIT 2014 direkt an den Ständen der Gewinner verliehen. Ab 1. April 2014 werden alle Sieger, Nominierten und die Besten der IT-Branche der breiten Öffentlichkeit und speziell dem Mittelstand in den IT-Bestenlisten 2014 vorgestellt.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42603311 / Technologien & Lösungen)