Aktueller Channel Fokus:

Business Continuity

EEBus Initiative und Enocean Alliance vereinbaren Kooperation

Gemeinsam sind wir stark: Smart Home lebt von Allianzen

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sylvia Lösel / Sylvia Lösel

Sind Allianzen der Schlüssel zum Erfolg?
Sind Allianzen der Schlüssel zum Erfolg? (Bild: EnOcean)

Das Schmieden von Allianzen ist beim Thema Smart Home im Moment äußerst beliebt. Nun haben sich die EEBus Initiative und Enocean zur Zusammenarbeit entschlossen. Damit könnte eine der schlagkräftigsten Verbindungen entstehen, die das Smart Home maßgeblich gestaltet.

Die EEBus Initiative und die Enocean Allianz werden zusammenarbeiten. Der Enocean-Funkstandard soll künftig in die EEBus-Welt integriert und so die offene Vernetzung verschiedener Systeme ermöglicht werden. In einem ersten Schritt werden die beiden Partner eine gemeinsame Spezifikation definieren. Künftig sollen Anwender dadurch Gebäudeautomations- und Smart-Home-Systeme mit einer intelligenten Energienutzung kombinieren können.

Energienutzung und Gebäudeautomation

Die EEBus Initiative ist ein Zusammenschluss von Unternehmen aus der Energie-, Telekommunikations- und Elektrobranche. Das Ziel: standardübergreifende Systeme für eine effizientere Energienutzung, mehr Komfort sowie Sicherheit in Haus und Gebäude. Ähnliches hat sich die Enocean-Allianz auf die Fahnen geschrieben. Denn hier sind über 350 internationale Unternehmen organisiert, die Lösungen für energieeffiziente Gebäude auf Basis der batterielosen Funktechnologie von Enocean anbieten. Während es bei der EEBus-Initiaitive also um Energienutzung geht, hat sich die Enocean-Alliance auf die Gebäudesteuerung konzentriert.

Nun sollen beide Welten miteinander verschmelzen.

Definition von offenen Schnittstellen

Im Rahmen der Zusammenarbeit sollen in einem ersten Schritt Anwendungen für ein integriertes Energiemanagement (EEBus) mithilfe der intelligenten Steuerung von Heizung und Lüftung (Enocean) ausgearbeitet werden.

Weg für neue Partnerschaften

„Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit der Enocean Alliance. Es ist ein wichtiges Signal für die Gebäudebranche, aktiv den Weg zu einer umfassenden Vernetzung mitzugestalten. Dadurch wachsen Smart Home, Smart Building und das Smart Grid enger zusammen. Wir erwarten, dass durch die Kooperation der beiden Organisationen auch neue Partnerschaften zwischen den Mitgliedsunternehmen entstehen“, sagt Til Landwehrmann, Geschäftsführer der EEBus Initiative e.V.

„Mit der Enocean Allianz haben wir ein Ökosystem etabliert, das die Interoperabilität der Produkte unterschiedlicher Hersteller sicherstellt. Dabei ist die nahtlose Zusammenarbeit der batterielosen Funklösungen nur ein Baustein. Im nächsten Schritt geht es um die Zusammenführung verschiedener Kommunikationsstandards“, sagt Graham Martin, Chairman der Enocean Allianz. „Dafür müssen sich bestehende Systeme öffnen und Unternehmen branchenübergreifend zusammenarbeiten. Durch die gebündelten Kompetenzen der EEBus Initiative und der Enocean Allianz schaffen wir die nötigen Voraussetzungen und fördern aktiv den Austausch von Erfahrungen.“ □

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42627494 / Technologien & Lösungen)