Was lange währt… Geforce-Treiber für DirectX 10 sind fertig

Redakteur: Christian Träger

Nvidia hat es geschafft. Die Vista-Treiber für die Geforce-8800-Serie sind nun fertig und stehen zum Download bereit. Alle Funktionen werden jedoch noch nicht unterstützt.

Anbieter zum Thema

Nachdem Windows Vista bereits seit rund drei Wochen verfügbar ist, bietet Nvidia nun einen Treiber an, der das Beta-Stadium hinter sich gelassen hat. Mit der Software unterstützen Grafikkarten der Geforce-8800-Serie nun auch DirectX 10 unter Windows Vista. Obwohl die Nvidia-Karten bereits seit Dezember 2006 erhältlich sind, gab es bislang nur einen Beta-Treiber, der jedoch nicht ohne Probleme lief, wie in einschlägigen Internetforen zu lesen war.

Fertig und doch nicht

Der nun vorgestellte Treiber der Version 100.65 unterstützt zwar die Geforce 8800, ist aber noch nicht vollständig. Die Einschränkungen liegen vor allem im Bereich der SLI-Funktionalität. SLI steht für »Scalable Link Interface« und ermöglicht die gleichzeitige Verwendung von zwei Grafikkarten auf einem Mainboard, so dass sich die Grafikperformance eines Systems deutlich steigern lässt. Mit dem aktuellen Treiber-Release jedoch gibt es noch keine SLI-Unterstützung für DirectX 10 – diese bleibt bis zu einer späteren Version auf DirectX 9 beschränkt.

Momentan sind jedoch noch keine endgültigen Spieleversionen erhältlich, mit denen sich die Features der Programmierschnittstelle DirectX 10 tatsächlich ausschöpfen ließen. Für dieses Jahr werden jedoch unter anderem die Spieletitel Crysis, World in Conflict oder Hellgate London erwartet. In diesen Spielen sollen die Geforce-8800-GPUs noch realistischere Darstellungen und Effekte ermöglichen. Wer sich bereits jetzt auf die neuen Grafik-Features von DirectX 10 einstimmen möchte, dem bietet Nvidia das »Cascades-Demo« zum Download an.

Einer für alle

Der aktuelle Nvidia-Treiber unterstützt nicht nur die Geforce-8800-Serie, sondern läuft auch mit den Geforce-Reihen 6 und 7. Zudem bietet Nvidia die Software in Versionen für 32- und 64-Bit-Betriebssysteme an, so dass eine optimale Unterstützung für Windows Vista gewährleistet wird, das es ebenfalls als 32- und 64-Bit-Verison gibt.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2002694)