PoE-IR-Bullet-Netzwerkkamera von Trendnet Gebäudeüberwachung im Innen- und Außenbereich

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die von Trendnet für Innen- und Außenbereiche konzipierte hochauflösende PoE-IR-Bullet-Netzwerkkamera TV-IP1328PI kann laut Hersteller bei Tag und Nacht Videos mit hoher Bildqualität aufzeichnen. Sie sei deshalb gut für die Rund-um-die-Uhr-Überwachung geeignet.

Firmen zum Thema

Die TV-IP1328PI sei mit Schutzart IP67 und einem Betriebstemperaturbereich von –30 °C bis +50 °C für die Verwendung im Freien geeignet.
Die TV-IP1328PI sei mit Schutzart IP67 und einem Betriebstemperaturbereich von –30 °C bis +50 °C für die Verwendung im Freien geeignet.
(Bild: Trendnet)

Die TV-IP1328PI könne mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln und einem horizontalen Blickwinkel von 77 Grad 20 Bilder pro Sekunde im H.265-Kompressionsformat aufzeichnen. Das Gehäuse mit Schutzart IP67 biete Schutz gegen Staub und Strahlwasser, zudem könne die Kamera bei Temperaturen von –30 °C bis +50 °C betrieben werden.

Nachtsicht bis 30 Meter

Dank der verdeckten IR-LEDs sei eine diskrete, für das menschliche Auge unsichtbare Beobachtung bei Nacht bis zu 30 Meter möglich, so der Hersteller. Die verstellbare D-WDR-Einstellung (120 dB Wide Dynamic Range) verbessere die Bildqualität und Schärfe bei kontrastreichen Lichtbedingungen und hebe die dunklen Bereiche des Bildes hervor, um sie besser sichtbar zu machen.

PoE, robustes Gehäuse und Bewegungserkennung

Die Installation über Power over Ethernet (PoE) bzw. die P2P-Cloud-Installation per QR-Code spare Investitionskosten und biete Flexibilität, die TV-IP1328PI in bis zu 100 Meter Entfernung von der PoE-Ausrüstung zu stationieren. Mit der kostenlosen Trendnet-Software „Mira“ könnten bis zu 64 Netzwerkkameras verwaltet und das überwachte Geschehen live verfolgt werden. Die Netzwerkkamera könne außerdem Videoaufzeichnungen durch Bewegungserkennung starten und eine E-Mail-Benachrichtigung senden, sobald ein definierter Bereich betreten werde.

Vorteile einer Bullet-Kamera

Der wichtigste Vorteil einer Bullet-Kamera gegenüber einer Dome-Kamera ist die Größe, die mehr Platz für Technik (z.B. Infrarot-Strahler mit einer größeren Reichweite) bietet, sagt Hersteller Trendnet. Durch ihre längliche, zylindrische Bauform könne sie von potenziellen Tätern leichter wahrgenommen werden und so präventiv abschrecken. Bullet-Kameras seien sowohl an der Decke als auch der Wand montierbar. Die Richtung könne auch nach der Montage justiert werden. Bullet-Kameras seien eher für einen schmalen Überwachungswinkel geeignet, hätten aber eine höhere Reichweite als Dome-Kameras.

(ID:47605943)