IT-BUSINESS Aktion:

#ITfightsCorona

Indirekten Vertriebskanal für Unified Threat Management stärken

Gateprotect investiert 300.000 Euro in seine Partner

07.04.2008 | Redakteur: Andreas Bergler

Dennis Monner, Vorstand der Gateprotect AG
Dennis Monner, Vorstand der Gateprotect AG

Noch in diesem Jahr will Gateprotect rund 300.000 Euro in Marketingmaßnahmen stecken. Reseller und Systemintegratoren sollen vor allem von einer effizienten Lead-Weitergabe profitieren. Voraussetzung: Sie müssen gut qualifiziert sein.

Dennis Monner, Vorstand der Gateprotect AG, hat sich ein ehrgeiziges Wachstumsziel gesteckt. Sein Unternehmen will in dem stark umkämpften Markt für UTM-Aplliances (Unified Threat Management) in diesem Jahr seinen Anteil von 20 Prozent deutlich steigern. Hierfür will der Hamburger Security-Anbieter eine erkleckliche Summe an Marketing-Geldern locker machen.

»Wir unterstützen unsere Partner im Markt durch geeignete Marketingmaßnahmen inklusive Werbung im Wert von knapp 300.000 Euro«, verspricht Monner. Auf die einzelnen Partner werden schon deswegen mehr Zuwendungen als bisher entfallen, weil der Hersteller die Gesamtzahl seiner Reseller in den vergangenen zwölf Monaten deutlich reduziert hat. Monner spricht hier von einer Reduktion auf etwa ein Drittel des bisherigen Bestandes: »Wir haben von 600 auf 200 Partner reduziert. Dabei wurde vor allem Wert auf Qualität im Channel gelegt. Nur wer gutes Know-how mitbringt, kann Partner bleiben – oder werden«, erklärt Monner.

Im Zuge des Investitionsschubs in weitere Marketingmaßnahmen will Gateprotect die Zahl der Reseller wieder erhöhen. 225 voll zertifizierte Partner sollen es bis zum Ende 2008 werden. Das aktuelle Portfolio erstreckt sich von kleinen Unternehmen bis hin zu Unternehmen mit 2.500 Mitarbeitern. Über ein differenziertes Verteilungssystem sollen Reseller und Systemintegratoren qualifizierte Leads erhalten.

Im Mittelpunkt der Werbemaßnahmen soll das Command Center 2.0 und die UTM-Produktgeneration 8.0 stehen. Command Center 2.0 bietet eine grafische Oberfläche für die Administration und soll ab Mai erhältlich sein. Die UTM-Familie 8.0 kommt im zweiten Quartal dieses Jahres auf den Markt.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2011927 / Technologien & Lösungen)