Aktueller Channel Fokus:

Managed Services

Endgeräte-Markt bis 2019

Gartner sagt stagnierende Verkaufszahlen voraus

| Autor: Heidemarie Schuster

Die weltweiten Verkaufszahlen von traditionellen PCs sollen bis 2018 weiter fallen.
Die weltweiten Verkaufszahlen von traditionellen PCs sollen bis 2018 weiter fallen. (Bild: Pixabay)

Die Prognosen von Gartner bis zum Jahr 2019 für den Endgeräte-Markt zeigen auf, dass sich die klassischen PCs weiter auf dem absteigenden Ast befinden. Für Umsatz sorgen aber Ultramobiles und Mobiltelefone.

Laut den Marktforschern von Gartner werden die weltweiten Verkaufszahlen für PCs, Tablets, ultramobile Geräte und Mobiltelefone im Jahr 2017 voraussichtlich unverändert bleiben. Gartner prognostiziert, dass die weltweiten Verkaufszahlen für diese Geräte 2017 die Summe von 2,324 Milliarden Stück erreichen – dies entspricht auch den Prognosen von 2016.

„Der weltweite Markt für Endgeräte stagniert. Die Verkaufszahlen für Mobiltelefone steigen nur in den aufstrebenden Asia/Pazifik-Märkten und der PC-Markt erreichte unlängst den Tiefpunkt seines Rückgangs,“ erläutert Ranjit Atwal, Research Director bei Gartner.

Für traditionelle PCs sagen die Marktforscher weltweit bis 2019 Verkaufsrückgänge voraus. So sollen in diesem Jahr 205 Millionen, 2018 nur noch 198 Millionen und 2019 193 Millionen PCs verkauft werden.

Der Absatz von Ultramobile Geräten aus dem Premium-Segment wie das Apple MacBook Air und Windows-10-Geräte mit Intel-x86-Prozessoren sollen dagegen steigen. Die Prognosen sagen für 2017 61 Millionen verkaufte Geräte, für 2018 74 Millionen und für 2019 85 Millionen verkaufte Einheiten. Ultramobile Geräte aus dem Basis-Segment, zu denen das iPad und das Samsung Galaxy Tab S2 zählen, sollen dagegen stagnieren und bis 2019 bei rund 166 Millionen verkauften Geräten pro Jahr liegen.

Bei Mobiltelefonen erwartet Gartner wiederum einen Anstieg der weltweiten Verkaufszahlen. Erwartet werden für 2017 rund 1,893 Milliarden Geräteverkäufe, für 2018 1,920 Milliarden und für 2019 1,937 Milliarden.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44448443 / Marktforschung)