Suchen

Blick in die Zukunft Gartner-Prognose: Anstieg der weltweiten IT-Ausgaben

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sarah Böttcher

Laut einer aktuellen Prognose von Gartner werden im Jahr 2014 die Ausgaben im IT-Markt um 2,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ansteigen und sich damit auf 3,7 Billionen US-Dollar belaufen.

Firmen zum Thema

Mit seiner aktuellen Prognose liefert Gartner Zahlen zu Wachstum und IT-Ausgaben aus dem weltweiten IT-Markt.
Mit seiner aktuellen Prognose liefert Gartner Zahlen zu Wachstum und IT-Ausgaben aus dem weltweiten IT-Markt.
(Foto: © Julien Eichinger - Fotolia)

Das Marktforschungsunternehmen Gartner beschreibt in seiner aktuellen Studie die Entwicklung der IT-Ausgaben 2014 und 2015. Für das aktuelle Jahr prognostiziert das Unternehmen ein weltweites Wachstum von 2,1 Prozent und IT-Ausgaben in Höhe von 3,7 Billionen US-Dollar. Der Anstieg ist jedoch schwächer als erwartet. Ursprünglich rechnete Gartner mit einem Zuwachs von 3,2 Prozent. Der schwächere Ausblick für 2014 sei den geringeren Erwartungen an das Wachstum der Devices, der Systeme für Rechenzentren und in gewissem Umfang der IT-Services zuzuschreiben.

„Die Preisspannungen basieren auf einem steigendem Wettbewerb, mangelnder Produktvielfalt und der wachsenden Verfügbarkeit brauchbarer Alternativlösungen. Diese Faktoren haben einen dämpfenden Effekt auf die Vorhersage der IT-Ausgaben. Allerdings wird zwischen 2015 und 2018 mit einer Rückkehr zu ‚normalem‘ Ausgaben-Wachstum gerechnet“, so Richard Gordon, Managing Vice President bei Gartner.

Untersuchungsbereiche der aktuellen Gartner-Prognose

In seiner Prognose untersuchte das Beratungsunternehmen die Bereiche Devices, Systeme für Rechenzentren, Enterprise Software, IT-Services, Telekom-Services und die gesamte IT-Welt.

Wirft man einen Blick auf den Devices-Markt (Tablets, Smartphones, Drucker, PCs), so erkennt man an Hand der Prognose im Jahr 2014 ein Wachstum von 1,2 Prozent. Auch dieser Wert ist nicht so hoch wie erwartet. 685 Milliarden US-Dollar sollen 2014 durch den niedrigen Wachstums-Anstieg eingenommen werden. Der Grund für den geringen Wachstums-Anstieg sollen niedrige Preisspitzen bei Tablets und Smartphones sein. Auch prophezeit Gartner einen Rückgang der Erträge von Luxus-Tablets, da Anwender auf günstigere und rentablere Tablets zurück greifen sollen.

Der Trend zeigt: Die Ausgaben für IT werden jährleich weiter steigen.
Der Trend zeigt: Die Ausgaben für IT werden jährleich weiter steigen.
(Quelle: Gartner)

Im Rechenzentrums-Markt sollen die Ausgaben 140 Milliarden US-Dollar erreichen. Das wäre ein Wachstum um 0,4 Prozent gegenüber 2013.

Die Ausgaben von IT-Services werden auf 967 Milliarden US-Dollar geschätzt. Das würde einem Wachstumsanstieg von 3,8 Prozent entsprechen. Der Grund hierfür soll an dem Wachstum der IT-Outsourcing-Branche liegen. Diese wächst genauso langsam wie die Implementation-Services-Sparte.

Im Enterprise-Software-Markt soll es einen Anstieg des Wachstums um 6,9 Prozent geben. Die Ausgaben sollen von 300 (2013) auf 321 Milliarden US-Dollar anwachsen. Dieses starke prozentuale Wachstum der Enterprise-Software-Sparte soll am DBMS (Database Management System)-Software-Markt liegen. Bei diesem wird starkes Wachstum erwartet. Im Gegensatz dazu soll der Application-Markt, besonders Office Suites und DCC (Digital Content Creation) eher langsam wachsen. Dieses Phänomen liegt laut Gartner an den langsam sinkenden PC-Umsätzen und der Zuwendung der Anwender zu cloud-basierten Angeboten.

Der Bereich Enterprise Software soll laut Gartner am meisten Wachstum verzeichnen können.
Der Bereich Enterprise Software soll laut Gartner am meisten Wachstum verzeichnen können.
(Quelle: Gartner)

Die Ausgaben im Telekom-Services-Markt sollen sich auf 1,635 Billionen US-Dollar belaufen. Das wäre ein Wachstum von 0,7 Prozent zum Vorjahr 2013. Das schwache Wachstum soll laut Gartner an dem Rückgang der Voice ARPU (Average Revenue Per User) von 10 Prozent, beziehungsweise am allgemeinen Rückgang der Benutzung von Voice-Services liegen.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen entnehmen Sie aus den oben stehenden Grafiken.

Mehr Details werden im Webinar „IT Spending Forecast, 2Q14 Update: Where Will Innovation Come From?“ am 8. Juli auf der Internetseite des Hosters Gartner veröffentlicht werden. □

(ID:42768031)