MSI GE62 Apache Pro und GE72 Apache Pro Gaming-Notebooks mit neuer Geforce GTX 965M

Autor: Klaus Länger

MSI bringt mit dem 15,6-Zöller GE62 Apache Pro und dem 17,3-Zöller GE72 Apache Pro zwei neue, günstigere Gaming-Notebooks auf dem Markt, in denen die neue GeForce GTX 965M Premiere feiert. Außer dem neuen Nvidia-Chip mit altem Namen sollen Quad-Core-Skylake-CPUs für ein flüssiges Gameplay sorgen.

Firmen zum Thema

MSI setzt in den im Februar erscheinenden Gaming-Notebooks die neuste Variante des Geforce GTX 965m ein.
MSI setzt in den im Februar erscheinenden Gaming-Notebooks die neuste Variante des Geforce GTX 965m ein.
(Bild: MSI)

Eine um bis zu 15 Prozent höhere Grafikleistung soll die neue Version des Geforce GTX965M im Vergleich zum bisherigen Modell erzielen. Das jedenfalls verspricht MSI bei der Ankündigung der GE62 Apache Pro und dem GE72 Apache Pro, die im Februar in den Handel kommen sollen. Offizielle Informationen zu den neuen Chips mit altem Namen gibt es abgesehen von dem zwei GB großen Grafikspeicher und der höheren Leistung noch nicht. Er wird aber wohl DirectX 12 vollständig unterstützen.

Als CPU setzt MSI bei den beiden Gaming-Notebooks auf den Intel Core i7-6700HQ mit vier Kernen. Er gehört zur aktuellen Skylake-Familie und wartet mit Hyperthrerading und einem Turbo-Takt von bis zu 3,5 GHz auf. Üppig ist auch die Speicherausstattung mit 16 GB DDR4-2133.

Bildergalerie

Das GE62 Apache Pro ist mit einem matten 15,6-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung und weitem Blickwinkel ausgestattet. Auch das 17,3-Zoll-Panel im GE72 Apache Pro liefert eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten.

NVMe-SSD nachrüstbar

Ab Werk sind die beiden Modelle mit 256-GB-SATA-SSD und einer zusätzlichen Terabyte-HDD ausgestattet. Als weiteres Laufwerk ist ein DVD-Brenner eingebaut. Laut MSI kann der M.2-Steckplatz für die SSD auch eine schnellere SSD mit NVMe-Interface aufnehmen. Zur Grundausstattung gehören dagegen ein flotter WLAN-Chip, der der 802.11ac-Standard beherrscht und eine für Spiele optimierte Killer-E2400-LAN-Karte. Einen satten Sound sollen Zwei-Wege-Lautsprecher und ein Subwoofer garantieren. Die Audio-Ausstattung stammt von Dynaudio. In Zusammenarbeit mit Steelseries ist das farbig beleuchtete Keyboard in den MSI-Gaming-Notebooks entstanden.

Eine der vier USB-Schnittstellen in dem Aluminium-Gehäusen gehört zum neuen USB-Typ-C. Ob er USB 3.1 Gen2 mit 10 GBit/s oder Gen1 mit 5 GBit/s unterstützt, gibt MSI nicht an.

Das 2,4 kg schwere GE62-6QE Apache Pro soll im Februar 2016 für 1.679 Euro (UVP) in den Handel kommen, das 2,7 kg schwere GE72-6QE soll laut dem Hersteller 20 Euro mehr kosten und zum selben Zeitpunkt starten.

(ID:43768428)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur