Schlankes Outdoor-Smartphone Galaxy Xcover 3: ein Smartphone, das hart im Nehmen ist

Autor: Heidemarie Schuster

Das Samsung-Smartphone Xcover 3 hält auch ohne eine zusätzliche Schutzhülle den US-amerikanischen Militär-Standard MIL-STD 810G ein und kann zudem mit seiner Ausstattung punkten.

Firmen zum Thema

Das Samsung Galaxy Xcover 3 wehrt kleine Stürze, Nässe und Dreck souverän ab.
Das Samsung Galaxy Xcover 3 wehrt kleine Stürze, Nässe und Dreck souverän ab.
(Bild: Samsung)

Das Galaxy Xcover 3 ist das neue rugged Smartphone im Samsung-Portfolio. Gemäß dem US-amerikanischen Militär-Standard MIL-STD 810G ist das Smartphone staubdicht sowie über die Dauer von 30 Minuten und einer Tiefe von bis zu einem Meter wasserdicht. Somit sind auch Unterwasserfotos mit der integrierten Fünf-Megapixel-Hauptkamera oder der Zwei-Megapixel-Frontkamera möglich.

Das Galaxy Xcover 3 hat einen Quad-Core-Prozessor verbaut, der mit 1,2 Gigahertz taktet. Der Arbeitsspeicher ist 1,5 Gigabyte groß. Der interne Speicher von acht Gigabyte kann durch eine externe Speicherkarte um bis zu 64 Gigabyte erweitert werden. Das 4,5-Zoll-Display hat eine Auflösung von 480 x 800 Pixel. Insgesamt misst das Gerät 132,9 x 70,1 x 9,95 Millimeter.

Bildergalerie

Unterstützt werden LTE, WLAN, Bluetooth, NFC, GPS und Glonass. Für die Datensicherheit sorgt Samsung Knox 2.2.

Mit an Bord ist der sogenannte Xcover Key. Die haptischen Bedienelemente – Home-, Menü- und Zurückknöpfe – sollen die Nutzung unter widrigen Bedingungen wie Feuchte oder Kälte erleichtern. Drücken Nutzer einmal darauf, aktivieren sie das LED-Licht, um sich auch im Dunkeln zu orientieren. Ein doppelter Knopfdruck öffnet die Kamera.

Das Samsung Galaxy Xcover 2 kommt mit dem Betriebssystem Android 4.4 (KitKat) und kann auf Android 5 (Lollipop) upgedatet werden.

Wer das Gerät live erleben möchte, kann dies auf der CeBIT in Halle 2, Stand C30 tun. Preise und ab wann das Gerät verfügbar ist, sind derzeit noch nicht bekannt.

(ID:43251625)

Über den Autor