Aktueller Channel Fokus:

IT-Security

Restrukturierung, Kostenreduzierung, Personalabbau

Fujitsu Technology Solutions plant Neuausrichtung

| Redakteur: Erwin Goßner

Fujitsu Technology Solutions möchte das Wachstumspotenzial im Bereich Services und Solutions nutzen. Kosteneinsparung und Personalabbau sind Teil der Unternehmensstrategie.
Fujitsu Technology Solutions möchte das Wachstumspotenzial im Bereich Services und Solutions nutzen. Kosteneinsparung und Personalabbau sind Teil der Unternehmensstrategie. (Bild: Fujitsu)

Ein schwieriges wirtschaftliches Umfeld und der grundlegende Wandel des ITK-Marktes nennt Fujitsu Technology Solutions als Gründe für ein umfassendes Neuausrichtungs- und Restrukturierungsprogramm, das künftig Services und Solutions fokussiert.

Mit der heutigen Ankündigung von Fujitsu Technology Solutions, ein umfassendes Neuausrichtungs- und Restrukturierungsprogramm zu starten, erscheint die unerwartete Kündigung von CEO Rolf Schwirz im November 2012 aus persönlichen Gründen in einem völlig anderen Licht. Auch ließ die nur wenige Tage später auf dem Fujitsu Forum von Interims-CEO Rod Vawdrey gehaltenen Keynote die jetzt öffentlich gemachten strategischen Planungen und deren Ausmaße nicht erkennen.

So ging Vawdrey, seines Zeichens President of Global Business Group and Corporate Senior Vice President Fujitsu Limited, auf der internationalen Partnerveranstaltung des Herstellers in München lediglich auf die Megatrends Cloud, Big Data und die wachsende Flut von Applikationen für Endgeräte ein, mit denen Fujitsu-Kunden künftig konfrontiert sein würden. Weder das Angebot, das sein Unternehmen dafür bereitstellt, noch das auf den vier Säulen On-premise, On-premise managed, Off-premise hosted und Cloud ruhende Bereitstellungsmodell ließen auf weitreichende Veränderungen schließen.

Wachstum in neuen Märkten

Den Kurswechsel von Fujitsu Technologie Solutions im Wirtschaftsraum Kontinentaleuropa, Naher Osten, Afrika und Indien (CEMEA&I) hin zu Services und Solutions ist laut Unternehmen die strategische Antwort auf ein zunehmend schwieriges wirtschaftliches Umfeld und den grundlegenden Wandel des ITK-Marktes. Basierend auf einem starken Produkt- und Technologieportfolio und einem derzeit geringen Marktanteil in CEMEA&I soll das vorhandene Wachstumspotenzial ausgeschöpft werden können.

Um die gesteckten Ziele zu erreichen, soll das Produktportfolio gestrafft und ausbalanciert werden. Auch sollen die Bereiche Forschung und Entwicklung sowie die Produktions- und Lieferketten noch mehr mit der japanischen Muttergesellschaft verzahnt werden, während andererseits die Nähe des Augsburger Werkes zu den europäischen Kunden als Wettbewerbsvorteil gegenüber Mitbewerbern erachtet wird.

Einschnitte werden notwendig

Wie so oft sind auch die Wachstumspläne von Fujitsu Technology Solutions mit Erhöhung von Profitabilität und Kostensenkung verbunden. Eigenen Angaben zufolge plant das Unternehmen, seine jährliche Kostenbasis um 150 Millionen Euro zu reduzieren. Welche Summe dabei auf den Personalsektor entfällt und wie viele Stellen in Deutschland abgebaut werden, darüber gibt Fujitsu derzeit keine Auskunft. Medienberichten zufolge sollen weltweit mehr als 5.000 Stellen abgebaut werden und auch der Standort Deutschland beziehungsweise Augsburg betroffen sein. Bestätigt wurde, dass aktuell mit Arbeitnehmervertretern über einen Personalabbau verhandelt wird.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 37986310 / Technologien & Lösungen)