Spiegellose Systemkamera Fujifilm X-A10 punktet mit APS-C-Sensor

Autor: Ira Zahorsky

Gegen die inzwischen guten Smartphones-Kameras, die zudem überall dabei sind, haben es reine Kameras heutzutage schwer. Fujifilm versucht, sich mit der kompakten, leichten Digicam X-A10 einen Platz zu sichern, die Selfie-Funktionen, WLAN und Kreativ-Filter mitbringt.

Firmen zum Thema

Die Digicam X-A10 von Fujifilm kann Bilder in den Formaten jpg und raw, sowie beide Formate gleichzeitig aufnehmen.
Die Digicam X-A10 von Fujifilm kann Bilder in den Formaten jpg und raw, sowie beide Formate gleichzeitig aufnehmen.
(Bild: Fujifilm)

Die Fujifilm X-A10 ist eine spiegellose Systemkamera, die sich laut Hersteller sowohl für Einsteiger als auch für erfahrenere Hobby-Fotografen eignet.

Die Digicam verfügt über einen 16,3-MP-APS-C-Sensor, der vor allem bei Aufnahmen mit geringer Schärfentiefe seine Vorteile ausspielt. Die Standard-Empfindlichkeit des Sensors reicht von ISO 200 bis ISO 6.400. Um Verwacklungen zu vermeiden, lässt sie sich auf bis zu ISO 25.600 erweitern. Auch bei hohen ISO-Werten soll sich nur geringes Bildrauschen zeigen.

Der elektronische Verschluss der X-A10 ermöglicht Verschlusszeiten bis 1/32.000 Sekunde. Damit soll auch bei hellem Umgebungslicht eine große Blendenöffnung möglich sein.

In Kombination mit dem mitgelieferten Standard-Kit-Objektiv XC16-50mmF3.5-5.6 OIS II kann man mit der X-A10 bis zu 15 cm nah (7 cm vom Objektiv) an das Motiv herangehen und Makroaufnahmen machen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Weitere Funktionen des Modells sind:

  • Panorama-Bilder
  • Zeitraffer-Sequenzen
  • Verriegeln der Belichtungsmessung auf die jeweils aktiven AF-Punkte
  • Unterstützung des RGB-Farbraums von Adobe
  • Fokus-Peaking
  • Porträt-Optimierung, Lächel-Erkennung, Buddy-Timer, Gruppen-Timer
  • 10 Kreativ-Filter

Um fotografierbereit zu sein, benötigt die X-A10 zwischen 0,7 und 1,3 Sekunden. Mit einer Akkuladung sollen rund 410 Fotos möglich sein. Geladen wird die Batterie über das beiliegende USB-Kabel. Mit einer SDXC-Karte können bis zu 256 GB Speicherplatz geschaffen werden.

Videoaufnahmen

Über die Video-Taste wird die Full-HD-Videoaufnahme (1.080/30p, 25p, 24p) gestartet. Die Filmsimulationsmodi, die bei der Aufnahme von Fotos zu Verfügung stehen, können auch für Videoaufnahmen verwendet werden. Auch bei Videoaufnahmen soll der APS-C-Sensor eine weiche Hintergrundunschärfe ermöglichen. Der 5-Achsen-Bildstabilisator kombiniert optische und elektronische Bildstabilisierung und soll auf diese Weise Verwacklungen verhindern, sogar, wenn man sich mit der Kamera in der Hand bewegt.

Handhabung

Der Griff der X-A10 wurde so gestaltet, dass die Kamera sowohl beim normalen Fotografieren als auch bei der Aufnahme von Selbstporträts gut in der Hand liegt. Über zwei Wahlräder können Blende, Verschlusszeit und Belichtung mit dem Daumen eingestellt werden. Häufig genutzte Funktionen wie Weißabgleich, Serienbildaufnahme und Selbstauslöser lassen sich einzelnen Funktionstasten zuordnen. Bei der Aufnahme von Selfies kann man über das Steuerrad auf der Kamerarückseite fokussieren und auslösen. Das soll Verwacklungen verhindern. Das Display auf der Rückseite lässt sich um 180 Grad nach oben schwenken, was die Aufnahme von Selfies ebenfalls erleichtern soll.

WLAN an Bord

Mit der kostenlosen App „Fujifilm Camera Remote“, die für Android und iOS zur Verfügung steht, können die Bilder von der Kamera per Knopfdruck auf das Smartphone oder Tablet übertragen werden. Dabei ist es auch möglich, die vom Smartphone aufgezeichneten Geokoordinaten in den Bilddateien der Kamera abzuspeichern. Über die App kann die Kamera auch ausgelöst und Einstellungen vorgenommen werden.

Die Fotos können von der X-A10 auch direkt auf einem Fujifilm-Smartphone-Drucker ausgedruckt oder über die WLAN-Funktion der Kamera auf einem Computer gesichert werden.

Weitere Details zur Kamera finden Sie in der Bildergalerie. Die Fujifilm X-A10 ist ab Januar 2017 in der Farbe Silber-Schwarz für 549 Euro (UVP) erhältlich.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

(ID:44411906)

Über den Autor

 Ira Zahorsky

Ira Zahorsky

Redakteurin und Online-CvD, IT-BUSINESS