Veräppelt Frecher Marketing-Coup: Die Äppler Watch

Redakteur: Sylvia Lösel

Der Apfelwein-Hersteller Possmann nutzt den Hype um die Apple Watch für seine Zwecke. Vor dem Apple Store in Frankfurt bot er seine, in limitierter Auflage erhältliche, Äppler Watch an.

Firmen zum Thema

Noch ist sie zu haben: die streng limitierte Auflage der Äppler Watch.
Noch ist sie zu haben: die streng limitierte Auflage der Äppler Watch.
(Bild: VIT)

Neue Apple-Produkte üben auch auf Hersteller anderer Produkte ihren Reiz aus. Beim Marktstart des iPods war es der klanglich ähnliche Eipott, ein Eierbecher, der für Furore sorgte und so lange durch die Medien geisterte, bis Apple dem Hersteller die Vermarktung verbot. Nun hat sich der Apfelwein-Hersteller Possmann die Apple Watch als Vorbild genommen.

Bembelblau und gerippt

Strategisch günstig und mit medialer Aufmerksamkeit wurde die Äppler Watch von Possmann im Bauchladen vor dem Frankfurter Apple Store angeboten. Auf der Webseite findet sie sich im Geschenke-Shop des Äppelwoi-Herstellers. Dort wird sie mit den Worten „Streng limitiert auf 1.000 Stück, einzigartig, gerippt und bembelbau im Display“ beworben.

Doch Possmann ist nicht der Einzige, der den Hype um Apples neuestes Gadget auf die Schippe nimmt, wie dieses Youtube-Video zeigt.

(ID:43348589)