Mutterkonzern von Maxdata verliert Gesamtvertriebsleiter Frank Kwasnitza verlässt Quanmax

Redakteur: Regina Böckle

Der Quanmax AG steht ein personeller Einschnitt an der Spitze bevor: Frank Kwasnitza, Vice President Sales, wird Ende des Monats offiziell aus dem Konzern ausscheiden. Ursache für die laut Unternehmen einvernehmliche Trennung waren „unterschiedliche Erwartungshaltungen“ .

Anbieter zum Thema

In der Branche ist sein Name untrennbar mit dem PC-Hersteller Maxdata verbunden: Fast 20 Jahre lang war Frank Kwasnitza für den Marler-PC-Fertiger tätig – wenn auch seit Januar 2009 nur indirekt: als Geschäftsleitungsmitglied der Maxdata-Mutter Quanmax.

Ende Juni wird er aus dem Unternehmen ausscheiden. Seine Aufgaben werden künftig der Marcom und Investor-Relation-Abteilung des Konzerns übernommen, die Position wird nicht wieder besetzt.

„Unterschiedliche Erwartungshaltungen haben zu dieser einvernehmlich getroffenen Entscheidung geführt“, erklärte der Quanmax-Unternehmenssprecher gegenüber IT-BUSINESS: „Quanmax ist eher consumer-lastig ausgerichtet, Frank Kwasnitza dagegen war auch aus seiner Historie heraus stark dem Geschäftskunden-Business verpflichtet.“ Die deutsche Maxdata-Gesellschaft sei vom Weggang Kwasnitzas nicht betroffen, betonte der Sprecher, denn „sie agiert unter Leitung des Geschäftsführers Jürgen Werneke bereits seit einem Jahr vertriebsseitig völlig eigenständig.“

Kwasnitza hatte rund 20 Jahre für Maxdata gearbeitet. Als das Unternehmen Mitte 2008 in die Insolvenz ging und einige Monate später vom asiatischen Hersteller Quanmax Inc. übernommen wurde, zog der Manager mit. Zunächst als Geschäftsführer und Vertriebschef für Maxdata tätig, wechselte er im Januar 2009 als Vice President Sales in die Geschäftsleitung der Quanmax AG. Gleichzeitig führte der Konzern außerdem alle Tochtergesellschaften organisatorisch zusammen. Zu ihnen zählen neben Maxdata auch Chiligreen Computer und die ehemalige Gericom AG (heute nur noch erhalten im Markennamen „Q“). Die Brands und Standorte der Töchter wurden beibehalten. Die Quanmax AG selbst war aus der Übernahme der Gericom AG im August 2008 hervorgegangen.

ChiliGreen vertreibt unter anderem Notebooks, Desktops und externe Festplatten der Eigenmarken chiliGreen und Proworx. Die Brands werden in Österreich über den Fachhandel und online vermarktet, Maxdata außerdem auch in Deutschland und der Schweiz.

Am Linzer Standort beschäftigt das Unternehmen nach eigenen Angaben aktuell über 100 Mitarbeiter.

Expansion geplant

Für das Geschäftsjahr 2009 wies Quanmax bei einem Umsatz von 60 Millionen Euro einen Gewinn von rund 3,3 Millionen Euro aus. Für die geplante Expansion in Deutschland, der Schweiz und Osteuropa sicherte sich der Konzern außerdem Anfang 2010 zusätzliche Förderkredite in Höhe von sechs Millionen Euro von einem Bankenkonsortium. Das Land Oberösterreich übernahm für das Gros dieser Mittel (80 Prozent) eine Ausfallbürgschaft.

Dieses Geld will Quanmax laut eigenen Angaben als „Working Capital“ verwenden, um die, bislang vorrangig auf Österreich beschränkten, Aktivitäten in Deutschland, der Schweiz und Osteuropa auszudehnen. „Mit dem neuen Kreditrahmen wurden nun auch Liquiditätsengpässe beseitigt, die in der Vergangenheit zu Problemen bei der Abwicklung von Großprojekten geführt hatten“, so das Unternehmen. Und auch das Thema Cloud-Computing steht auf der Agenda.

Ziel sei es außerdem, den Umsatz im laufenden Jahr auf über 70 Millionen Euro zu steigern, wobei die Gross-Marge erstmals in der Firmengeschichte über 20 Prozent liegen soll, wie das Quanmax-Management anlässlich des Wechsels des Konzerns in den Prime-Standard an der Frankfurter Börse betonte.

Bereits im November 2009 wurde die Eigenkapitalquote des Unternehmens durch eine Kapitalerhöhung von 8,3 Millionen Euro auf rund 50 Prozent gesteigert.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2045633)