Aktueller Channel Fokus:

IT-Security

IDC-Studie

Firmen wollen mit Cloud-Services Geschäftsprozesse optimieren

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Katrin Hofmann / Katrin Hofmann

Wo verspricht Cloud-IT den größten Nutzen? IDC hat nachgefragt.
Wo verspricht Cloud-IT den größten Nutzen? IDC hat nachgefragt. ( © buchachon - Fotolia)

In immer mehr Unternehmen ist Cloud Computing einer IDC-Studie zufolge Bestandteil der Geschäftsstrategie. Insbesondere für bestimmte Fachabteilungen versprechen sich die Firmen durch Cloud-Angebote eine Optimierung der Arbeitssituation. Hier liegt das Potenzial für Cloud-Anbieter.

Unterstützung des mobilen Arbeitens sowie Beschleunigung und Flexibilisierung der Geschäftsprozesse: Das sind die größten Vorteile, die sich Unternehmen von Investitionen in Cloud-Computing-Lösungen versprechen.

Der Kostenaspekt

Vor allem die Fachbereiche in deutschen Unternehmen wollen mit Cloud-Services langfristig Geschäftsprozesse besser unterstützen beziehungsweise optimieren. Das sagten 35 Prozent der von IDC befragten Fachabteilungs-Entscheider. Dagegen sind nur 23 Prozent der IT-Entscheider dieser Meinung. Denn diese sehen die IT-Effizienz, wie die Reduzierung der Kosten und des Management-Aufwands, als das hauptsächliche Ziel der Cloud-Services-Nutzung, gefolgt von der Umsetzung der Anforderungen der Fachabteilungen (28 Prozent).

Und dennoch: Gefragt danach, was der primäre Nutzen bei der Unterstützung der Fachbereiche mittels Cloud-Services ist, nennen auch 42 Prozent der IT-Entscheider schnellere und flexiblere Geschäftsabläufe. Jeweils wenige Prozent mehr sind der Meinung, dass die Cloud dem mobilen Arbeiten und dem Zugriff auf Daten und Anwendungen von überall dienlich ist (45 Prozent) und dass dank der Services IT ohne tiefere Fachkenntnisse einfach bezogen werden kann.

Ähnlich sehen das auch Fachabteilungen. Von ihnen sind rund die Hälfte der Meinung, dass entsprechend dem Bedarf schneller auf geschäftliche Anforderungen reagiert werden kann. Als geringeren Nutzen betrachten die Business-Entscheider dagegen beispielsweise die schnelle Einbindung neuer Niederlassungen oder den einfachen Bezug durch den User. „Unternehmen müssen in einem globalen, wettbewerbsintensiven und höchst dynamischen Wirtschaftsumfeld in der Lage sein, ihre Geschäftsprozesse jederzeit agil anzupassen. Mit der herkömmlichen, oftmals veralteten und deshalb wartungsintensiven sowie heterogenen IT- und Applikationslandschaft lassen sich diese Anforderungen nicht mehr erfüllen. Cloud-Services hingegen unterstützen dynamische Geschäftsabläufe und mobiles Arbeiten,“ erläutert der Studien-Projektleiter und Analyst von IDC, Matthias Kraus.

Mobilität unterstützt

Entsprechend groß sei die Cloud-Nachfrage aus Fachbereichen mit mobilen Mitarbeitern, berichtet IDC. Insbesondere Angestellte im Vertrieb und Service arbeiten oft von unterwegs aus. Der Kundendienst beziehungsweise -service ist eines der Cloud-Einsatzgebiete, in denen aus Sicht der Studienteilnehmer Cloud-Lösungen beste Unterstützung liefern. 27 Prozent sagten das. Jeweils 26 Prozent glauben, dass der Vertrieb oder das Projektmanagement sehr profitieren können. Aber auch für andere Abteilungen im Unternehmen wird Potenzial gesehen. So erklären je 23 Prozent der Befragten, dass per Cloud am besten die Fachbereiche der Logistik und des Supply-Chain-Managements als auch für die Organisation zuständige Abteilungen unterstützt werden können. Die Qualitätssicherung folgt mit 20 Prozent der Nennungen vor der Buchhaltung und dem Rechnungswesen (18 Prozent), Finanzen und Controlling (18 Prozent), Geschäftsführung und Management (16 Prozent) und der Personalabteilung (14 Prozent).

Einsatz und Planung

Investitionen in Cloud-Angebote planen in den kommenden zwölf bis 24 Monaten 17 Prozent der Firmen. Zehn Prozent beschäftigen sich gerade mit dem Thema, ohne dass schon eine Entscheidung gefallen wäre. 22 Prozent führten zum Zeitpunkt der Untersuchung entsprechende Services ein. Und bereits bereitgestellt werden Cloud-Offerten in 33 Prozent der Betriebe. Vor eineinhalb bis zwei Jahren hatten das noch deutlich weniger gesagt, so IDC. □

Ergänzendes zum Thema
 
Über die Studie

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42234629 / Studien)