IT-Sicherheit für den deutschen Mittelstand - Fidelis Cybersecurity bietet ein eigens für KMUs konzipiertes Lösungspaket

19.07.2017

Die Fidelis Mittelstandsinitiative bietet dem deutschen Mittelstand die ganzheitlichen Sicherheitstechnologien auf Netzwerk- und Endpunkt-Ebene, die sonst nur Großunternehmen zur Verfügung stehen (PresseBox) (Waltham, MA, 19.07.17) GoldenEye, WannaCry, NotPetya – die ...

Die Fidelis Mittelstandsinitiative bietet dem deutschen Mittelstand die ganzheitlichen Sicherheitstechnologien auf Netzwerk- und Endpunkt-Ebene, die sonst nur Großunternehmen zur Verfügung stehen

(PresseBox) (Waltham, MA, ) GoldenEye, WannaCry, NotPetya – die Angriffe auf kleine und große Unternehmen werden umfangreicher, verbreiteter und gefährlicher. Gerade für die kleinen und mittleren Unternehmen, die den deutschen Mittelstand ausmachen, sind die damit verbundenen Ausfälle und vor allem der Datenverlust eine große Bedrohung. Diese „Hidden Champions“ müssen ihr Wissen (Source Code, Konstruktionspläne, Kundendaten etc.) für ihren Fortbestand sichern und verteidigen – aber gerade diese Unternehmen sind aufgrund ihrer Größe oftmals nur schwer in der Lage, ihre Sicherheitsinfrastruktur kontinuierlich und effizient an die aktuelle Bedrohungslage anzupassen Eine Sicherheitsinfrastruktur wie sie in internationalen Konzernen verwendet wird, ist oft nicht nach unten skalierbar und meist nicht bezahlbar.

Fidelis Cybersecurity hat deshalb in ein Lösungspaket entworfen, das speziell auf die Anforderungen des deutschen Mittelstands zugeschnitten ist. „Unsere Lösungen zum ganzheitlichen Schutz von Netzwerk und Endpunkt werden von Unternehmen weltweit eingesetzt.“, erklärt Roland Messmr, Regional Director DACH bei Fidelis Cybersecurity. „Angriffe wie den aktuellen Petya/NotPetya-Fall haben wir von Anfang an abwehren können. Diese Sicherheit muss es aber nicht nur für große Konzerne geben, sondern auch für den kleinen Mittelständler – deshalb haben wir eigens dafür unsere Mittelstandsinitiative ins Leben gerufen.“

Die Lösung im Überblick

Die Mittelstandsinitiative von Fidelis wurde konzipiert, um auch komplexe Angriffe von professionellen Gruppen zu erkennen und zu stoppen. Sensoren und Agenten werden vor Ort im lokalen Netz installiert und können neben Arbeitsplatzrechnern und Servern sowohl am Perimeter, am Web Proxy, als Mail Gateway oder auch im internen Netz selber eingesetzt werden.

Netzwerksensoren für eine Bandbreite von bis zu 100 Mbit/s und bis zu 100 Endpunktagenten werden zur Erkennung in der lokalen Infrastruktur installiert. Ein Speicher für Netzwerk-Metadaten & Endpunkt-Historie, sowie eine Kommandozentrale, werden zentral implementiert. Aktuelle Bedrohungsdaten und Regeln werden von Fidelis bereitgestellt und andere Threat-Intelligence-Quellen können frei hinzugefügt werden.

Das Paket der Mittelstandsinitiative besteht dabei aus den virtuelle Appliances und 100 Agenten für die Endpunkte, dem entsprechenden Managementtool für die Endpunkte, einem Metadaten-Collector und dem CommandPost als zentrale Konsole. Die Sensorik ist für eine Bandbreite von bis zu 100 Mbit/s ausgelegt und die Endpunkt-Agenten können später noch bei Bedarf erweitert werden.

Einfache Einbindung von IT-Dienstleistern und MSSPs

Die Fidelis Mittelstandsinitiative verfügt über ein ausgefeiltes Rollenmodell mit voller Mandantenfähigkeit, was auch den Einsatz durch Externe, wie IT-Dienstleister und Managed Security Service Provider ermöglicht. Damit können sich Mittelständler auf ihre gewohnten externen Sicherheitsspezialisten verlassen und den Dienstleistern wird ein starkes Werkzeug zur Abwehr von Angriffen aller Art an die Hand gegeben.

„Wir begrüßen den Vorstoß von Fidelis, jetzt auch den Mittelstand in die Lage zu versetzen, IT-Sicherheit wirklich zu leben und nicht nur mit einem weiteren „Produkt-Pflaster“ notdürftig zu behandeln“, fügt Nermin Smajic, Director Services beim Distributor ectacom GmbH, hinzu. „Die Produkte von Fidelis liefern genau die leider oft fehlende Einsicht in die relevanten Vorgänge innerhalb der IT-Infrastruktur, die dazu befähigt Angriffe schnell zu erkennen und entsprechend auch schnell auf diese reagieren zu können.“