Leises Laufwerk für Mac-Anwender mit Dateisystem HFS+ Externe Terabyte-Festplatte von Freecom bietet zwei Firewire-Ports

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Nico Litzel

Freecom hat eine externe Festplatte mit zwei Firewire-400-Anschlüssen vorgestellt. Das lüfterlose Laufwerk bietet bis zu ein Terabyte Speicherplatz und kann per IEEE 1394 erweitert werden. Der Speicher funktioniert mit Windows und Mac OS X. Ab Werk ist die Harddisk mit HFS+ vorformatiert.

Anbieter zum Thema

Die jetzt vorgestellte Festplatte mit Firewire 400 soll sich besonders zum raschen Transfer großer Datenmengen eignen, wirbt Hersteller Freecom. Über einen zweiten IEEE-1394-Port können Anwender zudem weitere Peripherie-Geräte anschließen.

Das lüfterlose Laufwerk soll besonders leise arbeiten. Zeitgenossen, die Energie sparen möchten, können das Gerät per Netzschalter ausschalten, wenn es nicht benötigt wird.

Die externe Festplatte funktioniert zwar auch mit Windows, aber nicht nur das Design des Aluminium-Chassis lässt erahnen, dass Freecom vorrangig Apple-Nutzer im Auge hat. Das Laufwerk ist mit HFS+ (Hierarchical File System) vorformatiert – dem Standard-Dateisystem von Macintosh-Rechnern. Zudem betont der Anbieter die Kompatibilität zu Apples Backup-Software Time Machine.

Freecoms externe Firewire-Festplatte ist ab sofort mit 500 Gigabyte für 109 Euro zu haben. Für die doppelte Kapazität sind 179 Euro zu veranschlagen.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2015070)