Philips 243B1JH und 242B1G Es grünt so grün bei Philips-Monitoren

Autor: Klaus Länger

Die beiden 24-Zoll-Philips-Monitore 243B1JH und 242B1G sollen nicht nur ein scharfes Bild liefern, sondern dabei auch noch besonders umweltfreundlich sein. Der 243B1JH bietet zudem noch eine versenkbare Webcam und USB-C-Docking.

Firmen zum Thema

Bei den beiden 24-Zoll-Displays Philps 242B1G und 243B1JH bestehen die Kunststoffteile zu 85 Prozent aus recyceltem Material. Ein Sensor erkennt, ob wenn der Anwender nicht vor dem Display sitzt, die Helligkeit wird dann automatisch reduziert, was Strom spart.
Bei den beiden 24-Zoll-Displays Philps 242B1G und 243B1JH bestehen die Kunststoffteile zu 85 Prozent aus recyceltem Material. Ein Sensor erkennt, ob wenn der Anwender nicht vor dem Display sitzt, die Helligkeit wird dann automatisch reduziert, was Strom spart.
(Bild: MMD)

MMD, Markenlizenznehmer von Philips, bringt zwei neue 24-Zoll-Monitore aus der für Business-Kunden entwickelten B-Serie auf den Markt: Den 243B1JH und den 242B1G. Beide Geräte nutzen Full-HD-IPS-Panels mit mehr als 100 Prozent sRGB-Abdeckung, bis zu 250 cd/m² Helligkeit, die mit einer flimmerfreien Hintergrundbeleuchtung und einem LowBlue-Modus für die Verminderung von kurzwelligem blauen Licht ausgestattet sind. Zudem ist in beiden Geräten ein PowerSensor eingebaut, der per Infrarot überprüft, ob ein Anwender vor dem Display sitzt. Ist das nicht der Fall, dann wird automatisch die Bildschirmhelligkeit gedrosselt und damit laut Hersteller der Energieverbrauch um bis zu 80 Prozent gesenkt. Mit einem weiteren Sensor passen die Monitore die Bildhelligkeit automatisch an das Umgebungslicht an. Der 242B1G verfügt zudem über eine Netzschalter, mit dem das Gerät komplett abgeschaltet werden kann, wenn es längere Zeit nicht genutzt wird.

Bildergalerie

243B1JH mit Webcam und USB-C-Dock

Der 243B1JH ist mit 2-MP-Full-HD-Webcam für Videokonferenzen ausgestattet. Zudem sind ein Mikrofon und ein IR-Sensor für eine schnelle biometrische Anmeldung am Rechner mittels Windows Hello eingebaut. Die Kamera kann zudem im Monitorgehäuse versenkt werden, wenn User Bedenken wegen ihrer Privatsphäre haben. Mit USB-C-Port, 4-Port-USB-Hub und integrierten Ethernet-Anschluss ist der 243B1JH zudem ein vollwertige Docking-Station für entsprechend ausgestattete PCs und vor allem Notebooks. Er versorgt via USB-C Geräte mit bis zu 100 Watt. Mit einem DisplayPort-Ausgang ist zudem der Anschluss eines weiteren Monitors möglich.

Umweltfreundlich bei der Produktion

Die beiden 24-Zöller sind laut MMD nicht nur sehr sparsam, sondern auch noch nachhaltig produziert. Ihr Kunststoffteile bestehen zu 85 Prozent aus Recyclingmaterial. Beim Verpackungsmaterial liegt die Quote sogar bei 100 Prozent.

Der Philips 243B1JH ikostet 419 Euro (UVP) und der 242B1G 209 Euro (UVP). Beide Geräte sind ab sofort erhältlich.

(ID:47147298)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur