DNA des Unternehmens bleibt nach Namenswechsel erhalten [Gesponsert]

Erst Toshiba, jetzt dynabook, immer Partner im Channel

Brandneue B2B-Notebooks von dynabook untermauern die Expertise des Unternehmens.
Brandneue B2B-Notebooks von dynabook untermauern die Expertise des Unternehmens. (Bild: Dynabook)

Bereitgestellt von

dynabook bleibt seinen Werten treu: Kompetente Mitarbeiter, preisgekrönte Notebooks mit bis zu Intel® Core i7 Prozessor der 8. Generation, Qualität, Sicherheit, Innovation sowie Partnerschaften im Channel sind das Erfolgsrezept – damals wie heute.

Der Name „Toshiba“ ist seit April 2019 Vergangenheit. Doch der Brand, der bereits seit über 30 Jahren erfolgreich im Business-Notebook Markt agiert, startet unter dem Namen dynabook wieder durch und bleibt seinen Werten dabei treu: Die Dynabook Europe GmbH setzt weiter auf ihr Team aus qualifizierten, motivierten und kompetenten Mitarbeitern, auf preisgekrönte Mobile Computing Produkte mit bis zu Intel® Core i7 Prozessoren der 8. Generation, ihre große Leidenschaft für Qualität, Sicherheit und Innovation sowie auf Vertrauen und langfristige Partnerschaften im Channel.

Der Channel im Fokus

Eine tragende Säule des Erfolgs von dynabook war immer und wird auch in Zukunft die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Channel sein. Ziel ist es, das Netzwerk noch weiter auszubauen und zukünftig vermehrt kleinere und mittelständische Unternehmen zu adressieren sowie die Zusammenarbeit mit ihnen zu intensivieren. Ein Etappenziel ist dabei bereits erreicht: Mit bluechip und Siewert & Kau führen seit Oktober zwei weitere Distributoren das komplette dynabook Produktportfolio. Das Partnerprogramm bietet zudem attraktive Mehrwerte und unterstützt beim Ausbau des Geschäfts, der Umsatzsteigerung und der Gewinnmaximierung. Partner profitieren dabei vom zertifizierten Qualitäts- und Sicherheitsversprechen des Unternehmens, der dynabook Reliability Guarantee, die die hohe Zuverlässigkeit und das Vertrauen in die Produkte beweist, und von einer 100%-igen Fokussierung auf mobile Computing-Lösungen.

Top Trend „Mobile Working“

Bereits heute geben vier von zehn Arbeitgebern (39 Prozent) ihren Angestellten die Möglichkeit, auch abseits der klassischen Büroräume zu arbeiten, so eine Studie des Bitkom. 46 Prozent der Unternehmen gehen davon aus, dass der Anteil ihrer Mitarbeiter, die im Homeoffice arbeiten, in den kommenden fünf Jahren weiter steigen wird. „Mobile Working“ ist demnach nicht nur ein Trend, sondern fast schon Notwendigkeit, um im Unternehmensalltag zu bestehen. Mit hochwertigen Business-Notebooks von dynabook, wie zum Beispiel der Tecra X50-F mit bis zu Intel® Core i7 Prozessor der 8. Generation, sind Ihre Kunden bestens gerüstet!

Volle Kraft voraus: Ein Produkt-Highlight jagt das nächste

Als die Umbenennung des namhaften japanischen Unternehmens verkündet wurde, waren Kunden wie Partner neugierig: Was wird sich ändern? Bleibt der Brand bestehen? Werden die vertrauten Ansprechpartner bleiben? Können wir bei den Produkten die gewohnte Qualität erwarten? dynabook lässt Worten Taten folgen! Die Zugehörigkeit zu Foxconn und Sharp ist dabei eine große Stütze. Denn sie sorgt für neue Investitionskraft: Bereits kurz nach Bekanntwerden des Renamings ging es Schlag auf Schlag. So launchte der Hersteller ab dem zweiten Quartal 2019 kurz nacheinander die hochmodernen Notebook-Serien Portégé X30-F und Tecra X40-F, Portégé A30-E und – das Highlight zur IFA 2019 – Tecra X50-F, allesamt mit bis zu Intel® Core i7 Prozessoren der 8. Generation. Seit Ende November ergänzt schließlich noch der leistungsstarke Satellite Pro L50-G mit Intel® Core Prozessoren der 10. Generation das umfassende Produktportfolio. Dieses bietet für jeden Mitarbeiter das richtige Business-Gerät – vom günstigen Einsteigermodell ab 549 Euro bis zur Premium-Ausstattung. Der Fakt, dass die vertrauten Notebook-Sub-Brands erhalten bleiben, gibt den Kunden Sicherheit. Ebenso wie die Tatsache, dass die neuesten Produkte in puncto Qualität, Mobilität, Zuverlässigkeit und Innovation sogar noch eine Steigerung aufweisen!

Brandneue B2B-Notebooks untermauern Expertise

Mit der Tecra X50-F vervollständigt dynabook seine ultramobile und superschlanke X-Serie. Gab es im sogenannten Business Ultimate Segment zuvor 12,5, 13,3 und 14,0 Zoll Modelle, stellte dynabook mit der Tecra X50-F im Herbst ein Notebook vor, welches mit den Vorteilen eines großen und hellen 15,6 Zoll LCD-Bildschirms punktet – ohne Kompromisse hinsichtlich Mobilität, Leistung oder Zuverlässigkeit zu machen. Trotz des großen Bildschirms, ist das Gerät speziell für mobiles Arbeiten designt. Die Tecra, im robusten Magnesiumgehäuse, das alle Komponenten im rauen Businessalltag optimal schützt, ist der ideale Sparringspartner für Business-Anwender: mit bis zu Intel® Core i7 Prozessor der 8. Generation, ein extrem leichtes Gewicht ab 1,36 Kilogramm für den komfortablen Transport und eine beeindruckende Akkulaufzeit von bis zu 17 Stunden ermöglichen produktives Arbeiten jederzeit – ob unterwegs oder im Büro. Das Gerät ist zu einem Preis ab 1.199 Euro (UVP inkl. MwSt.) erhältlich. Mehr Details unter: http://de.dynabook.com/tecra-x50/.

Schwerpunkt Sicherheit – damals wie heute

Das Thema Sicherheit bleibt Fokus bei dynabook, denn bestmögliche Datensicherheit für Unternehmen zu gewährleisten, steht für dynabook an erster Stelle. Deswegen hat der Hersteller sich entschieden eine Partnerschaft mit Microsoft einzugehen. Ziel der Kooperation ist es, die sichersten Windows Notebooks auf dem Markt zu entwickeln, damit Unternehmen sich sorgenfrei ihrem Business widmen können. Die neue Windows 10 Notebook-Geräteklasse namens Secured-Core PC vereint das Beste aus Hardware und Software, basiert auf modernster Prozessorarchitektur und bietet herausragenden Schutz gegen aktuelle und zukünftige Cyber-Bedrohungen. dynabook ist einer der ersten PC-Hersteller, der Geräte mit diesem Sicherheitsstandard auf den Markt bringt.

Der Kurs bleibt gleich – trotz Namenswechsel

All das beweist: An der „DNA“ des Traditionsunternehmens hat sich nichts geändert. Mit dem Dynabook J-3100 SS001 stellte die Firma 1989 das weltweit erste Notebook vor. Ein absoluter Meilenstein im Bereich des mobilen Arbeitens! So steht auch der neue Name von Beginn an hundertprozentig für das oberste Ziel des Notebook-Experten: dynabook hat den Anspruch mobiles Arbeiten auch in Zukunft immer wieder neu zu erfinden und baut – nun mit Foxconn und Sharp als starke Unterstützung im Rücken – stetig sein Portfolio an fortschrittlichen Business-Produkten und Lösungen aus.

Auch in Zukunft bleibt es weiter spannend bei dynabook. Auf der diesjährigen IFA in Berlin zeigte dynabook zum Beispiel – am gemeinsamen Messestand mit Sharp – erstmals einen kompakten Desktop-PC mit passendem 8K-Display. Seien Sie gespannt, was die nächsten Wochen und Monate bringen!

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46284549 / Best Practice)