Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Österreicher kündigen weitere Akquisitionen an ERP-Systemhaus Terna übernimmt AX Solutions

| Redakteur: Martin Fryba

Das zur Allgeier Holding gehörende österreichische Systemhaus Terna verstärkt sein ERP-Geschäft in Norddeutschland und hat den Microsoft-Partner AX Solutions gekauft. Es soll nicht die letzte Akquisition der Österreicher in der Region DACH sein.

Firmen zum Thema

ERP-Spezialist Terna kauft in Deutschland zu. (Franz Pfluegl/Fotolia)
ERP-Spezialist Terna kauft in Deutschland zu. (Franz Pfluegl/Fotolia)

Das noch junge österreichische Systemhaus Terna mit Sitz in Innsbruck hat das Softwarehaus AX Solutions aus Braunschweig übernommen. Der ERP-Spezialist aus Norddeutschland ist wie die zur Allgeier Holding gehörende Terna auf Microsoft Dynamics spezialisiert. Terna vertreibt zudem ERP-Lösungen des US-Herstellers Lawson. Die Innsbrucker wollen insbesondere in Norddeutschland wachsen. Terna Geschäftsführer Christian Kranebitter will hier das Neukundengeschäft ankurbeln, plant aber auch an den anderen Standorten in Deutschland (Nürnberg, Villingen, Braunschweig), Österreich (Linz, Wien, Innsbruck) und der Schweizer (Zug) „massiv Personal aufzustocken“. Derzeit sind rund 140 Mitarbeiter bei der Terna GmbH beschäftigt. Um schneller zu wachsen, kündigte Kranebitter zudem an, weitere Systemhäuser zu übernehmen und Terna in den deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) zu stärken.

Fünf Jahre nach der Unternehmensgründung 2005 verkaufte Kranebitter und seine Partner Peter Bereiter und Reinhard Palaver ihre Anteile an die börsennotierte Allgeier Holding. Terna ist Lawson Platinum Channel Partner, besitzt aber auch die höchsten Zertifizierungsstufen von Microsoft als Gold-ERP- beziehungsweise Gold-ISV-Partner. |mf

(ID:32427470)