Aktueller Channel Fokus:

Storage und Datamanagement

Gartner-Studie

Erneuter Rückgang der weltweiten PC-Verkäufe

| Autor: Sarah Böttcher

Die PC-Zahlen sanken weltweit um 3,6 Prozent.
Die PC-Zahlen sanken weltweit um 3,6 Prozent. (Bild: Nmedia - stock.adobe.com)

Die weltweiten PC-Verkäufe sanken im dritten Quartal 2017 erneut. Seit zwölf Quartalen in Folge werden demnach weniger PCs verkauft, so die Ergebnisse der Studie des IT-Research und Beratungsunternehmens Gartner.

Laut Gartner wurden im dritten Quartal 2017 in der EMEA-Region 19 Millionen PCs verkauft. Im Vergleich zum Vorjahr sind dies 1,1 Prozent weniger. Weltweit lag die Zahl der verkauften PCs bei 67 Millionen – das entspricht einem Rückgang von 3,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Laut Gartner ist das das zwölfte Quartal in Folge, in denen die PC-Auslieferungen rückläufig sind. Der Rückgang im westeuropäischen PC-Markt hat sich damit verlangsamt. Für das vierte Quartal werden stabilere Ergebnisse erwartet.

„Es gab Anzeichen für eine Stabilisierung der PC-Branche in den Schlüsselregionen, einschließlich EMEA, Japan und Lateinamerika, jedoch konnten die vergleichsweise stabilen Verkäufe dort nicht die Ergebnisse des US-Markts ausgleichen, welcher einen Rückgang von zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal erlebt hat“, erläutert Mika Kitagawa, Principal Analyst bei Gartner. Traditionelle Werbemaßnahmen, wie Angebote zum Schuljahresanfang, sind dem Beratungsunternehmen zufolge kein wirksamer Wachstumstreiber mehr.

Weltweite Verluste mussten alle großen Hersteller verzeichnen. Einzige Ausnahme ist hier HP.
Weltweite Verluste mussten alle großen Hersteller verzeichnen. Einzige Ausnahme ist hier HP. (Bild: Gartner)

HP als Überflieger

Betrachtet man die Warenlieferungen, so stellt man fest, dass HP als einziger Hersteller ein Wachstum zu verzeichnen hat. Laut Gartner verzeichnet das Unternehmen schon das fünfte Quartal in Folge positive Zahlen. Dieses Quartal stiegen die PC-Verkäufe um 4,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal an. Lenovo liegt knapp unter HP, muss jedoch einen Wachstumsrückgang von 1,5 Prozent zum Vorjahresquartal verzeichnen. Dieser Rückgang war Gartner zufolge in acht von zehn vergangenen Quartalen zu beobachten.

IT-Ausgaben sollen auf 3,7 Billionen Dollar steigen

Gartner-Prognose

IT-Ausgaben sollen auf 3,7 Billionen Dollar steigen

05.10.17 - Die Marktforscher von Gartner rechnen im kommenden Jahr damit, dass die IT-Ausgaben weltweit um 4,3 Prozent steigen. lesen

Weltweite Server-Verkaufszahlen steigen

Gartner zum Server-Markt

Weltweite Server-Verkaufszahlen steigen

13.09.17 - Die weltweiten Server-Marktzahlen verzeichnen im zweiten Quartal 2017 ein leichtes Wachstum im Vergleich zum Vorjahresquartal. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44945962 / Marktforschung)